Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Hellyeahs Vinnie Paul weiß: Rock und Metal sterben nie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Hellyeah-Drummer und Pantera-Mitbegründer Vinnie Paul hat einer Aussage von Kiss-Bassist, -Sänger und Großmaul Gene Simmons widersprochen. Gene hatte kürzlich in einem Interview mit seinem Sohn für das Esquire Magazin die Situation der Rockmusik kommentiert:

„Rock ist nicht an Altersschwäche gestorben, er wurde ermordet. Früher konnte Genialität überall ihren Ausdruck finden. Das wird jetzt nicht mehr der Fall sein, weil es so viel schwerer geworden ist, seinen Lebensunterhalt mit dem Spielen und Schreiben von Songs zu verdienen.“

In einem aktuellen Hellyeah-Interview mit UpstateLive verriet Vinnie, was er von Genes Statement hält: „Ich denke Gene hat aus einer anderen Perspektive gesprochen. Schaut man sich die Bands an, die immer noch die Festivals headlinen, sind das nach wie vor Kiss, Mötley Crüe und Metallica.

Es sind die gleichen Bands wie vor fünfzehn, zwanzig Jahren. Es sind keine Gruppen nachgekommen, die so groß wie diese Bands geworden sind. Daher rührt vermutlich seine Aussage“, so der Hellyeah-Drummer abwägend.

„Aber was die Aussage selbst betrifft: Rock und Metal werden niemals sterben. Es sind die großartigsten Musikformen, die es jemals gab und die Menschen lieben und unterstützen sie nach wie vor“, blickt Vinnie positiv in die Zukunft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Potenzielle Pantera-Reunion ohne Zakk Wylde

Immer wieder keimen Gerüchte auf, Pantera könnten eine Reunion-Tour spielen. Wie wenig Sinn das ohne den legendären Gitarristen Dimebag Darrell und seinen trommelnden Bruder Vinnie Paul macht, sei mal dahingestellt. Als Ersatz für Dimebag kam jedenfalls auch Black Label Society- und Ozzy Osbourne-Riffer Zakk Wylde ins Gespräch. Bassist Rex Brown erteilt solchen Gedankenspielen allerdings eine klare Absage. Größer als jemals zuvor So kam das Gespräch im Interview mit eonmusic darauf, wie groß Pantera heutzutage als Gruppe wären, wären noch alle Bandmitglieder am Leben. "Es wären ausverkaufte Stadion-Shows, ja", meint Rex Brown. "Es kommen immer noch Angebote für Phil [Anselmo, Sänger -…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €