Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Herr Der Ringe-Legende Christopher Lee mit Heavy Metal-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metal kennt eben kein Alter: Mit stolzen 90 Jahren wird Schauspielerlegende Christopher Lee, bekannt aus Filmen wie Der Herr Der Ringe, Star Wars oder Dracula, am 27.05.2013 bereits sein zweites Heavy Metal-Album veröffentlichen.

2010 betrat er mit CHARLEMAGNE: BY THE SWORD AND THE CROSS zum ersten Mal das Metal-Terrain, das in CHARLEMAGNE: THE OMENS OF DEATH nun seine Fortsetzung finden soll.

„Das erste CHARLEMAGNE-Album ist Heavy Metal, aber ich habe sehr symphonisch gesungen. Das zweite Album THE OMENS OF DEATH ist 100% Heavy Metal. Ich werde zwar nicht herumbrüllen, aber es ist definitiv Heavy Metal“, so Lee.

Wie Metal die neue Christopher Lee-Platte wirklich ist, könnt ihr euch in dem ausführlichen Preview-Video ansehen:

Die Tracklist zu CHARLEMAGNE: THE OMENS OF DEATH liest sich wie folgt:
01. The Portent (4:29)
02. Charles The Great (6:23)
03. The Siege (7:09)
04. Massacre Of The Saxons (5:41)
05. Dawning Of A New Age (4:40)
06. Let Legend Mark Me As The King (5:45)
07. The Betrayal (5:02)
08. The Devil’s Advocate (4:54)
09. The Ultimate Sacrifice (5:09)
10. Judgement Day (3:41)

Wie Metal ist Christopher Lees zweites Album eurer Meinung nach? Sagt es uns in den Kommentaren, auf  Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal hilft, mit dem Klimawandel umzugehen

Wenn man Metaller fragt, ist Heavy Metal vielleicht nicht die Lösung für alle Probleme, aber doch für eine ganze Menge wie zum Beispiel Wut, Ärger mit Männern/Frauen oder schlechte Laune. Nun erweitert sich diese Liste um eine weitere, richtig harte Nuss: den Klimawandel. Dies legt zumindest der Philosoph und Historiker Eden Kupermintz aus Tel Aviv nahe. Auf der zurzeit in Berlin stattfindenden Digitalkonferenz re:publica hat er über "Metal Music's Vision of the Anthropocene" gesprochen. Davon, wie sich Heavy Metal die Zukunft des Anthropozäns, des Zeitalters des Menschen, vorstellt, könne man einiges lernen, so Kupermintz. "Wir müssen darüber nachdenken, wie wir über die…
Weiterlesen
Zur Startseite