Ian McDonald (ex-Foreigner, ex-King Crimson) verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ein Gründungsmitglied sowohl von Foreigner als auch von King Crimson ist kürzlich gestorben. So hat Ian McDonald am 9. Februar in New York im Kreise seiner Familie das Zeitliche gesegnet. Der Multiinstrumentalist und umtriebige Session-Musiker wurde 75 Jahre alt. Zur Todesursache liegen derzeit keine Informationen vor.

Beschäftigter Mann

Ian McDonald spielte Keyboard und die Holzblasinstrumente auf dem King Crimson-Debüt IN THE COURT OF THE CRIMSON KING (1969). Danach stieg er jedoch aus und gründete 1976 zusammen mit Mick Jones Foreigner. Auf den ersten drei Alben der Rock-Gruppe — FOREIGNER (1977), DOUBLE VISION (1978) und HEAD GAMES (1979) — spielte er neben Keyboards und Holzblasinstrumenten auch Gitarre und schrieb an Songs wie ‘Feels Like The First Time’, ‘Cold As Ice’, ‘Hot Blooded’ und ‘Double Vision’ mit. Zuletzt war er in der New Yorker Gruppe Honey West aktiv.

Im Interview mit „The Los Angeles Beat“ berichtete Ian McDonald vor drei Jahren, dass er nach seinem Ausstieg von King Crimson Zweifel hatte, ob das wirklich der richtige Schritt für ihn gewesen sei. „Ich habe das bedauert — und mir gedacht, dass ich zumindest während des zweiten Albums hätte bleiben sollen. Aber jetzt bedauere ich es nicht. Denn wenn ich geblieben wäre, wären die Dinge sehr anders für mich bis zu diesem Moment gelaufen. Ich bin sehr froh darüber, wie die Dinge seitdem gelaufen sind.“ Neben seiner Arbeit für Foreigner und King Crimson machte sich Ian McDonald seinen Namen als Session- und Studiomusiker auf Instrumenten wie dem Saxofon, dem Keyboard, der Flöte, dem Vibraphon und der Gitarre. Unter anderem veredelte er den T.Rex-Song ‘Get It On (Bang A Gong)’ mit Bariton- und Alt-Saxofon.

🛒  DOUBLE VISION: NOW AND THEN VON FOREIGNER JETZT BEI AMAZON HOLEN!

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Fränkischer Comedian Bembers unerwartet verstorben

Diese traurige Neuigkeit kommt als gewaltiger Schock zum Wochenbeginn: Der Comedian Bembers lebt nicht mehr. Roman Sörgel, wie der Humorist aus Franken mit bürgerlichem Namen hieß, verstarb aus heiterem Himmel am gestrigen Sonntagnachmittag (08.01.2022). Sein enger Freund und Weggefährte Benno Baum gab gegenüber dem Bayerischen Rundfunk an: "Er ist einfach umgefallen und konnte nicht wieder belebt werden." Bembers wurde nur 56 Jahre alt. Zur Todesursache liegen derzeit noch keine Informationen vor. Vorzeichen? Der Metal-affine Komiker selbst vermeldete erst im Herbst, dass es um seine Gesundheit nicht allzu gut bestellt ist. "Mir hat es vor ein paar Tagen komplett die Sicherung rausgeschossen…
Weiterlesen
Zur Startseite