Igor Cavalera spricht über Sepultura-Wiedervereinigung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Cavalera-Brüder sind schon lange kein Teil von Sepultura mehr, aber dennoch kommen sie immer wieder auf die Band zu sprechen, die sie bekannt machte. Dieses Mal ist es Schlagzeuger Igor Cavalera, der sich äußerte.

Igor Cavalera über Sepultura-Reunion

„Natürlich wäre eine Wiedervereinigung der Band großartig“, sagte er in einem Interview mit dem YouTube-Kanal Mike Nelson Show. Hoffnungen mache er sich allerdings nicht – der Musiker legt den Fokus anders: „Die richtige Wiedervereinigung sind mein Bruder und ich“, sagte er. „Er ist die Person, mit der ich spielen will. Wenn das andere nicht passiert, kann ich mich auch nicht darüber ärgern.“ Gemeinsam mit seinem Bruder Musik zu machen, mache ihn glücklich.

Sepultura und die Cavalera-Brüder: Lange Historie

Igor Cavalera verließ Sepultura 2006, Sänger und Gitarrist Max Cavalera hatte der Band bereits zehn Jahre zuvor den Rücken gekehrt. Neben Max’ Band Soulfly gründeten die Brüder nach Igors Sepultura-Ausstieg die Supergroup Cavalera Conspiracy. Zuletzt spielten die beiden brasilianischen Musiker in den USA außerdem eine Tributtournee an die beiden Sepultura-Alben BENEATH THE REMAINS (1989) und ARISE (1991) und spielten Songs ihrer alten Band. Max betonte mehrfach in Interviews, dass die Konzerte der Cavalera-Brüder das sind, was alten Sepultura-Auftritten am nächsten komme. Mit den heutigen Mitgliedern der Band bestehe kein Kontakt, allerdings herrsche auch kein allzu großer Unmut. „Sie machen ihr Ding und wir machen unser Ding, ich denke, das ist das Beste für alle“, so Max 2017 gegenüber dem Salt Lake Tribune.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne und Tony Iommi wiedervereinigt auf der Bühne

Über 50 Jahre nach der Veröffentlichung des Black Sabbath-Erfolgsgaranten ‘Paranoid’ haben sich Ozzy Osbourne und Tony Iommi anlässlich der in ihrer Heimatstadt Birmingham stattfindenden Commonwealth Games auf der Bühne wiedervereinigt, um die Hymne gebührend zu feiern. Dem Klassiker ging eine verkürzte Version von ‘Iron Man’ voraus. Unterstützt wurden die Heavy Metal-Urgesteine von Adam Wakeman und Tommy Clufetos, die beide auf der letzten Tournee der Band gespielt hatten. Bereits vor einigen Jahren erklärte Osbourne, dass er sich über eine Black Sabbath-Reunion bei den Commonwealth Games freuen würde. „Es wäre fantastisch, bei der Eröffnungsfeier der Spiele 2022 aufzutreten“, sagte er damals. „Mit…
Weiterlesen
Zur Startseite