Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Iron Maiden: Fast komplette Urbesetzung für einen Abend versammelt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es ist durchaus eine kleine Sensation: Vier von fünf Jungs der Iron Maiden-Originalbesetzung trafen sich am 29. Dezember 2018 und schossen auch ein Beweisfoto. Darauf zu sehen Bassist Steve Harris, der die Band zu Weihnachten 1975 gründete, der erste Sänger Paul Mario Day sowie die beiden Gitarristen Dave Sullivan und Terry Rance. Leider nicht dabei war Schlagzeuger Ron „Rebel“ Matthews.

🛒  THE BOOK OF SOULS: LIVE CHAPTER bei Amazon

Paul postete das neue (sowie auch ein altes) Bild auf seinem Facebook-Account und schrieb dazu: „Fast die gesamte Gang von damals wieder vereint. Ich kann gar nicht beschreiben, wie toll sich das anfühlt. Dieser Abend wird sich für immer in meiner Erinnerung halten. Ich werde mehr dazu schreiben, wenn ich das alles verarbeitet habe.“

Am 20. Januar wird Day eine kleine Frage-und-Antwort-Session geben, und zwar genau da, wo Iron Maiden gegründet wurden: Im Cart & Horses Pub im Londoner Stadtteil Stratford.

Das letzte Aufeinandertreffen von Day und Harris war vor vier Jahren und eher unschöner Art. Der einstige Sänger sah sich als Co-Writer des Songs ‘Strange World’ und habe nie Geld dafür gesehen. Er schrieb damals: „Als ich bei Iron Maiden gesungen habe, waren sie eine neue Pub-Band, die niemand sehen oder hören wollte.

Wir alle waren total unbekannt, aber versuchten, die bestmögliche Musik zu machen und so viel Publikum wie möglich zu erlangen. Und leider kann ich auch nicht beweisen, dass der Text und die Melodie von ‘Strange World’ von mir stammen.

„Unabsichtlicher kreativer Diebstahl“

Dieser kreative Diebstahl geschah gewiss nicht absichtlich und stammt auch aus einer Zeit, als Iron Maiden weder Alben aufgenommen noch einen Plattenvertrag hatten. Ich hätte das vermutlich auch so gemacht und wenn ich gesehen hätte, dass solch Song extrem erfolgreich wird und viel Geld generiert, hätte ich Schadenersatz gezahlt.

Damals haben wir alle an einem Strang gezogen, und es tut immer noch weh, dass der erste Song, den ich jemals komponiert habe, auf einem extrem erfolgreichen Album steht und niemand weiß, dass er von mir ist.“

Day wurde dereinst durch Dennis Wilcock ersetzt und sang später bei Sweet und More. Terry Rance spielt Gitarre bei Airforce, bei denen auch der einstige Iron Maiden-Drummer Doug Sampson tätig ist.

Auf dem ersten Demo von Iron Maiden (SOUNDHOUSE TAPES) sind Steve Harris, Sänger Paul Di’Anno, Gitarrist Dave Murray und Sampson zu hören. Dies brachte der Band den Deal bei EMI ein (1980). Beim Band-betitelten Debüt ist Sampson raus, dafür Clive Burr drin, und als zweiter Gitarrist Dennis Stratton mit dabei.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
More Cowbell, Baby! – Diese Cowbell-Songs solltet ihr kennen

Die Cowbell (zu deutsch: Kuhglocke) schaffte es, sich von den Nacken zahlreicher Rinder, Ziegen und anderem Vieh zu lösen, und wurde zu einem festen Bestandteil vieler Drum-Kits der 60er- und 70er-, ja, auch 80er-Jahre. Doch glich ihr unverkennbares „Donk! Donk! Donk!“ eher einem perkussivem Sonderling – zumindest bis im April 2000 ein Sketch von und mit Will Ferrell in der Comedy-Show „Saturday Night Live“ lief, welcher der Cowbell zu plötzlicher Popularität verhalf. Darin verkörperte Christopher Walken den fiktiven Produzenten „The Bruce Dickinson“, der bei den Aufnahmen zu Blue Öyster Cults Hit ‘(Don't Fear) The Reaper’ nach mehr und mehr Cowbell…
Weiterlesen
Zur Startseite