Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Iron Maiden haben „sehr aufregende Dinge“ in der Mache

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maiden schrauben offenbar an ein paar großen Projekten. Wie Adrian Smith  in der Sendung „Trunk Nation With Eddie Trunk“ auf dem Radiosender SiriusXM verraten hat, haben die britischen Metal-Legenden so einiges für die Zeit nach der Pandemie geplant. Um was es sich dabei genau handelt, hat der Gitarrist leider nicht verraten.

Metallische Vorfreude

Auf die Frage, was die Fans erwarten können, wenn Iron Maiden wieder auf Tour gehen, sobald die Corona-Pandemie abgeklungen ist, sagte Smith: „Ich denke, es wird das Warten Wert sein. Lasst es mich so ausdrücken, was die Maiden-Sache anbelangt. Da sind ein paar sehr, sehr aufregende Dinge in der Pipeline. Das ist alles, was ich sagen kann, wirklich. Aber die Fans werden entzückt sein, denke ich.“ Bis dato wurden die von 5. Juni bis 11. Juli 2021 angesetzten Konzerte von Bruce Dickinson und Co. in Europa noch nicht abgesagt. Doch es dürfte eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis das passiert.

Wenn man die Pandemie mit Tests und Impfungen besser in den Griff bekommen hat, werden Iron Maiden sicherlich ihre „Legacy Of The Beast“-Tour fortsetzen. Adrian Smith hat derzeit noch ein anderes Eisen im Feuer. So hat der 64-Jährige zusammen mit Richie Kotzen (ex-Poison, ex-Mr. Big, The Winery Dogs) als Smith/Kotzen ein Studioalbum aufgenommen. Das im Februar 2020 auf den Turks- und Caicosinseln eingespielte Werk wurde von beiden Musiker produziert und vom Maiden-Vertrauten Kevin „Caveman“ Shirley gemischt. Smith und Kotzen haben die neun Lieder gemeinsam komponiert und sich beim Gesang sowie bei den Gitarren- und Bassspuren abgewechselt.

🛒  SMITH/KOTZEN JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Saliva-Reunion mit Josey Scott ist vom Tisch

Die Nu-Metaller von Saliva hatten eigentlich eine Reunion mit ihrem Original-Frontmann Josey Scott geplant. Doch daraus wird nun doch nichts, wie Gitarrist Wayne Swinny im Interview mit dem Detroiter Radiosender WRIF verraten hat (siehe und höre unten). Josey war 2011 nach 15 Jahren bei der Band ausgestiegen, um fortan christlichen Rock zu machen. 2019 hatte er verkündet, er wolle wieder bei Saliva einsteigen und "ein krasses Album schreiben". Nicht mehr als ein Luftschloss Auf Josey Scotts Pläne bezüglich Saliva angesprochen sagte Wayne Swinny: "Wir waren Teil der Konversation. Nachdem Josey seine Verkündung gemacht hat, gab es ein paar Textnachrichten. Ich…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €