Toggle menu

Metal Hammer

Search

Iron Maiden: Tausende Fans fallen auf Fake-Seite herein, die vor Ticketbetrug warnen soll

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Da ist ein Plan wohl aufgegangen: Die Londoner Polizei hat gemeinsam mit Get Safe Online und der Society Of Ticket Agents and Retailers mit einer spektakulären Aktion auf die Gefahren des Ticketbetruges aufmerksam gemacht.

In einer Reihe von Blitzverkäufen auf Facebook versuchten 1.500 Metal-Fans über die zwielichtige Seite Surfed Arts Tickets für die Iron Maiden-Show in Birmingham zu erstehen. Die Seite gab vor, ein Ticket-Zweitverkäufer zu sein. Entsprechende Facebook-Werbung wurde gezielt auf Regionen und Veranstaltung abgestimmt und ausgeliefert, um Käufer anzulocken.

Fans, die versuchten, über die Seite Tickets zu erstehen wurden sofort darauf hingewiesen, dass sie keine Tickets für die ausverkauften Shows würden kaufen können und auf die Gefahren des Betrugs aufmerksam gemacht. Absicht sei es gewesen, das Online-Verhalten der Menschen auf direktem Weg zu verändern.

Insgesamt seien in England in den letzten drei Jahren rund 21.000 Personen Opfer des Betruges mit gefälschten Tickets gewesen.

teilen
twittern
mailen
teilen
James LaBrie schlug Angebot von Iron Maiden aus

In einem neuen Interview mit "The Metal Voice" (siehe Video unten) hat Dream Theater-Sänger James LaBrie verraten, dass ihn Iron Maiden einst fragten, ob er bei ihnen als Sänger einsteigen will. Das Angebot kam Anfang der Neunziger Jahre, als Bruce Dickinson anfing, seine Solokarriere zu verfolgen. LaBrie war eigenen Angaben zufolge vollkommen überrascht angesichts dieser Avance und konnte es sich überhaupt nicht vorstellen, in Dickinsons Fußstapfen zu treten. Unmoralisches Angebot "Zu der Zeit schaute sich das Management von Iron Maiden uns an", erzählt der Dream Theater-Sänger. "Sie überlegten, ob sie uns auch managen. [...] Dabei muss man bedenken, dass ich…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €