Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021
Video

Italien: Gitarrist spielt ‘Raining Blood’ vom Balkon

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Italien hat als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus bekanntlich eine allgemeine Ausgangssperre verhängt. Um nicht komplett am Rad zu drehen, singen und musizieren die Menschen von ihren Balkonen aus miteinander. Metal stand dabei bislang noch nicht auf der Tagesordnung. Bis jetzt! Denn Enrico Monti, seines Zeichens Gitarrist der Death Metal-Band Skulld, hat auf seinem Balkon Slayer zum Besten gegeben (siehe Video unten).

Serenade der Liebe

In seinem Wohnort Bertinoro, einer 11.000 Seelen zählenden Gemeinde zwischen Bologna und San Marino, hat der Italiener seinen Verstärker und seinen Sechssaiter auf den Balkon gewuchtet. Anschließend lässt er die Eröffnungsriffs des Slayer-Klassikers ‘Raining Blood’ erschallen. Das Ständchen widmet der Musiker seiner Nachbarin Ines, die offenbar (immer noch, trotz Ausgangssperre) einen kleinen Kiosk betreibt:

„Alles wird schief gehen. Aber der Kiosk von Ines hat den Service zu Hause aufrechterhalten, und so wollte ich eine Serenade der Liebe machen, um ihr zu danken. #bertinoro #romagna #coronavirus #ines #piadin #slayer #metal #frikkettonidimerda Im Video sieht man die Nachbarin nur aus der Entfernung, insofern ist es schwierig einzuschätzen, wie Ines den Song aufgenommen hat. Aber es sieht so aus, als ob sie ziemlich verdutzt dreinblickt. Als Einstieg in den Metal direkt ‘Raining Blood’ von Slayer anzubieten, ist natürlich ziemlich heftig. Aber nichtsdestotrotz war das eine geniale Aktion von Enrico Monti.

🛒  reign in blood von slayer jetzt auf amazon holen!

In Italien gibt es inzwischen rund 25.000 verzeichnete Fälle des Coronavirus‘. Daran verstorben sind bislang 1809 Menschen. Das Land auf dem Stiefel hat eine überdurchschnittlich alte Bevölkerung, die dadurch besonders gefährdet ist.

teilen
twittern
mailen
teilen
Besucher fällt bei Dead & Company-Konzert in den Tod

Am vergangenen Freitag, den 20. August, ist ein Mann bei der Show der All-Star-Rock-Gruppe Dead & Company in Flushing, New York, in den Tod gestürzt. Der Konzertbesucher fiel vom einem Balkon auf einer oberen Ebene geschätzt zehn bis 15 Meter in die Tiefe. Er wurde noch ins Krankenhaus gefahren, wo die Ärzte allerdings nichts mehr für ihn tun konnten. Der Mann war offenbar stark alkoholisiert. Tragisches Unglück Wie die "New York Post" berichtet, habe der Mann in Brooklyn gewohnt und sei in seinen Vierzigern gewesen. Der Unfall ereignete sich in der Spielpause des Dead & Company-Gastspiels um etwa 21 Uhr…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €