Jason Newsted macht Debütalbum mit neuer Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige Metallica-Bassist Jason Newsted hat in einem Radiointerview (siehe Video unten) ausgeplaudert, dass er demnächst mit seiner neuen Formation — The Chophouse Band — das Debütalbum der Gruppe einspielen wird. Am 5. Mai begeben sich die Rock-Musiker ins Aufnahmestudio. Die Frage, ob der 59-Jährige die Platte im Alleingang zu veröffentlichen gedenkt, beantwortete Newsted zunächst mit „Ja“.

Weg vom Bluegrass

Doch dann schickte er hinterher: „Tatsächlich ist es möglich — sehr möglich, dass ich bald zurück im Schoss der Q Prime-Familie sein werde [das Management von Metallica — Anm.d.A.] mit dieser Art von Unterstützung. Das wäre der Real Deal.“ Außerdem berichtete Jason Newsted von ausgiebigen Songwriting-Sessions während der Pandemie. „Während des Corona-Stillstands war ich im nördlichen Teil des Bundesstaats New York. Währenddessen habe ich ungefähr 35 Songs geschrieben. Die habe ich meinen Jungs mitgebracht, habe ihnen die Bänder und Demos geschickt, damit sie sie lernen.“

Darüber hinaus ging Jason Newsted noch auf die musikalische Ausrichtung des neuen Materials der Chophouse Band ein. „Die Chophouse Band begann fast als Bluegrass-gefärbte Sache. Und nun gehen wir in Richtungen, die so hart sind wie alles andere, an dem ich beteiligt war. Voivod, Ozzy Osbourne, Metallica, die Newsted-Band. Alles davon. Wir gehen jetzt in diese Richtungen.“ Des Weiteren merkte Jason an, dass er es liebt, zu singen. Insgesamt singe er bei zehn Songs, den Rest würden andere Sänger übernehmen, damit er sich aufs Gitarrespielen konzentrieren kann. Gelegentlich schreie oder growle er auch: „Das kann ich immer noch. Und es lässt die Leute wissen, dass ich da immer noch mit einem Fuß drinstehe. Du kannst den Jungen aus dem Metal herausholen, aber du holst nicht den Metal aus dem Jungen heraus. So wird es immer sein.“

🛒  …AND JUSTICE FOR ALL JETZT BEI AMAZON ORDERN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Erstes Ghost-Konzert von 2010 im Video

Ghost haben ihr Debütalbum OPUS EPONYMOUS am 18. Oktober 2010 veröffentlicht. Und nur fünf Tage später spielten die Okkult-Metaller um Tobias Forge ihr erstes Konzert -- und zwar am 23. Oktober auf dem "Hammer Of Doom"-Festival. Im Internet ist dazu nun ein Live-Video aufgetaucht (siehe unten). Die Musiker, die ihre Identität damals noch streng geheim hielten, agierten noch viel grimmiger. Die Setlist des ersten Ghost-Gigs: Con Clavi Con Dio Elizabeth Death Knell Prime Mover Ritual Kürzlich hat Bandboss Tobias Forge hat in einem Interview mit dem britischen "Metal Hammer" über seine Ziele mit Ghost sowie mögliche Vorbilder für seine Band gesprochen. "Wenn ich einen…
Weiterlesen
Zur Startseite