Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Jay Jay French (Twisted Sister): „Iron Maiden wollten nicht nach uns spielen!“

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Da ist aber jemand selbstbewusst! Twisted Sister-Gitarrist Jay Jay French hat sich in einem Interview mit Eddie Trunk auf Sirius XM über die Festival-Abschnitte der im letzten Jahr zu Ende gegangenen “Forty and Fuck It”-Tour geäußert, nach der sich die legendäre Rock-Formation auflöste. Hier konstatierte er: „Iron Maiden wollten nicht nach uns spielen!”

„Sie wollten nicht nach Twisted Sister spielen!”

„Die beste Zeit um auf einem Festival zu spielen, ist gegen zehn Uhr abends”, erklärt der Gitarrist. „Wenn du die Friedhofs-Schicht spielen musst, was gegen Mitternacht der Fall ist, dann ist, egal wer du bist, die Energie der Leute weg. Und weißt du was? Iron Maiden und all diese riesigen Bands wollten, dass wir bei den europäischen Festivals aus verschiedenen Gründen nach ihnen den Tag beenden. Unter anderem, damit sie nicht von zwölf bis zwei Uhr nachts spielen mussten. Und sie wollten nicht nach Twisted Sister spielen, weil wir einen Großteil des Sauerstoffs im Raum verbrauchen!” 

Diesen Punkt führt French noch weiter aus und erläutert die aus seiner Sicht absurde Situation: „Iron Maiden haben letztes Jahr zweimal gesagt: ‘Wisst ihr, wir haben morgen noch ein riesiges Festival vor uns, könnt ihr den Tag abschließen?’ und wir haben gesagt ‘nagut, wenn ihr das wollt …’. Sie wollte nicht nach uns spielen. Und das Ding ist, sie kommen mit fünfzehn LKW, richtig? Fünfzehn! Wir kommen mit zwei Reisetaschen, sechs Gitarren und einem Backdrop!”

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen