Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Job For A Cowboy kehren zurück

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Death Metal-Formation Job For A Cowboy wird nach etwa zweieinhalb Jahren live-Funkstille auf die Bühne zurückkehren. Das legt ein neuer Eintrag auf der Facebook-Seite der Band nahe, in dem Job For A Cowboy als Headliner beim ‘The Modified Ghost’-Festival angekündigt werden, bei dem u.a. auch The Dillinger Escape Plan, Suffocation, Misery Index und Cattle Decapitation auf der Bühne stehen sollen. Zudem wird der ehemalige Schlagzeuger Jon ‘Charn’ Rice hinter den Kesseln sitzen, der die Band 2013 verlassen hatte.

2014 hatte sich die Band nach dem Release ihres Albums SUN EATER zurückgezogen und legte laut Informationen von metalinjection.com seitdem eine Pause ein. Die ursprünglich als Deathcore-Band gestarteten Job For A Cowboy entwickelte sich nach ihrem Debüt-Album GENESIS in eine progressive, moderne Death Metal-Formation, die mit RUINATION, DEMONOCRACY und SUN EATER drei weitere Alben veröffentlichte.

teilen
twittern
mailen
teilen
Chester Benningtons Witwe veranstaltet Festival für psychische Gesundheit

Nach dem Tod von Linkin Park-Frontmann Chester Bennington gründete seine Witwe Talinda die Organisation 320 Changes Direction. Dort macht sie sich für psychische Gesundheit stark. Zusammen mit Warped Tour-Gründer Kevin Lyman hat sie nun auch das erste 320 Festival ins Leben gerufen. Stattfinden soll das Ganze am 9. Mai in Los Angeles. Das Event, das darauf abzielt, Bewusstsein für psychische Gesundheit zu schaffen, wird Auftritte einiger Bands beinhalten, sowie Diskussionsrunden und ein kostenloses Filmfestival. Bei dem werden Kurzfilme und Dokumentationen zu Thema gezeigt werden. Ein Streifen beispielsweise ist ‘Get Back Up’: ein Dokumentarfilm, der sich um den Sänger Justin Furstenfeld von Blue October dreht.…
Weiterlesen
Zur Startseite