Joe Satriani bestätigt Pläne für Van Halen-Tribute-Tour

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Van Halen-Lager plant offenbar eifrig an einer Tribute-Tournee zu Ehren der am 6. Oktober 2020 verstorbenen Gitarrenlegende Eddie Van Halen. Dies bestätigte nun Joe Satriani im „Rock Of Nations With Dave Kinchen“-Podcast bei Spotify (siehe unten). Der ehemalige Metallica-Bassist Jason Newsted hatte kürzlich diese Pläne — offenbar vorschnell — im Interview mit „The Palm Beach Post“ ausgeplaudert. „Ich bin mit Alex Van Halen und David Lee Roth seit ungefähr einem Jahr darüber im Gespräch, etwas zu machen, das ein wahres Tribut an Eddie und das Vermächtnis von Van Halen sein soll.

Noch nicht spruchreif

Eine Tour oder so“, berichtet Satriani. „Für ich war das eine furchterregende Aussicht. Doch ich habe realisiert, dass es ein echter Liebesdient für mich sein würde. Ich fühlte mich einfach so geehrt davon, dass mir diese Herausforderung angeboten wurde. Wobei es sehr kompliziert ist. Alles, was ich wirklich darüber sagen kann, ist, dass wenn es geschieht, weiß ich, dass wir daraus die tollste Sache überhaupt für die Fans machen werden. Und wir alle werden zusammen nicht nur den großartigen Eddie Van Halen feiern, sondern auch das Vermächtnis, das die Band erschaffen hat. Die herausragende Menge von Musik und den guten Ruf und die positive Stimmung, die sie kreiert haben.“ 

Newsted hatte dem Projekt letztlich eine Absage erteilt, weil er fand, dass man Eddie Van Halen dadurch nicht gerecht werden kann. Zudem wollte er nicht den Anschein erwecken, dass er nur wegen des Geldes mitmacht. Satriani wunderte sich nun darüber, dass Jason öffentlich über die noch geheimen Pläne gesprochen hat. „Man soll darüber Stillschweigen bewahren, denn manchmal klappen diese Dinge nicht. Für gewöhnlich schwirren etwa zehn verrückte Ideen durch die Gegend, und die Musiker wissen: ‚Okay, ich werde darüber nichts sagen, weil vielleicht nichts daraus wird. Ich will keine Gefühle verletzten oder andere Geschäftspläne durcheinander wirbeln.‘ Daher waren wir alle ziemlich geschockt, als Jason damit an die Öffentlichkeit ging.“

🛒  THE ELEPHANTS OF MARS VON JOE SATRIANI JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Tobias Forge: Bands lügen oft bei Konzertabsagen wegen Corona

Während der Coronapandemie wurden zahlreiche Tourneen wegen zu hoher Infektionszahlen abgesagt oder verschoben. Und auch in der letzten Zeit gab es noch die ein oder andere pandemiebedingte Absage, bei der Sicherheits- und Gesundheitsbedenken angeführt wurden. Ghost-Frontmann Tobias Forge ist der Meinung, dass viele Bands hier nicht mit offenen Karten spielen. Fatales Signal "Das jetzige Problem ist, dass viele dieser Bands den Nettoprofit für nicht zufriedenstellend halten", wähnt der Ghost-Mastermind, das Spiel durchschaut zu haben. "Sie gehen nicht raus, sondern sagen: 'Schau, wir machen nicht so viel Geld, wie wir uns wünschen. Also werden wir absagen oder verschieben, bis die Sterne…
Weiterlesen
Zur Startseite