Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Jon Bon Jovi wünscht sich Richie Sambora zurück

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metaller legen von Bon Jovi meist nur Hits aus den Achtziger Jahren auf. Aus guten Gründen. Vor allem die jüngeren Werke ohne Gitarrist Richie Sambora lassen jeglichen musikalischen Biss vermissen. Doch es sind nicht nur die Fans, die sich mit einer Rückkehr des 61-Jährigen anfreunden könnten. Auch Band-Leader Jon Bon Jovi wäre einem Comeback seinen einstigen Kollaborateurs nicht abgeneigt. Allerdings macht der Sänger eine Einschränkung.

Wechselwirkung

Im Interview bei der „Rock Antenne“ (Video siehe unten) fragt Metal-Moser, ob es irgendetwas gäbe, was Jon Bon Jovi in seiner Karriere in der Rückschau anders gemacht hätte. „Sehr wenige Dinge, um ehrlich zu sein“, antwortet der Musiker aus New Jersey. „Manche Dinge passierten und sind der Auslöser dafür, dass andere Dinge passierten. Es geht nicht ein Tag vorüber, an dem ich mir nicht wünsche, dass Richie sein Leben im Griff hätte und immer noch in der Band wäre.

2020 von bon jovi jetzt bei amazon ordern!

Und dennoch – auf seltsame Weise – geht es auf seine Unfähigkeit, es in den Griff zu kriegen, zurück, dass wir weitermachten und THIS HOUSE IS NOT FOR SALE schrieben. Es war eine sehr starke Platte. Und dass ich in der Lage bin, Songs wie diese zu schreiben… Vielleicht wären wir faul geworden… Ich weiß nicht, wohin wir gegangen wären, aber durch all den Schmerz und das Herzeleid kam dies.“ Sambora spielte seit 1983 bei Bon Jovi und verließ die Gruppe während der „Because We Can“-Tour von 2013. Später sagte er, die Band hätte mehr als Band und nicht als Jon plus Backing-Band agieren sollen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Neues Fossil nach Rotting Christ benannt

Den beiden Metal-Brüder Sakis und Themis Tolis  von der griechischen Black Metal-Legende Rotting Christ wurde just eine ganz besondere Ehre zuteil. Und zwar wurde eine neu entdeckte Fossilienart nach ihnen benannt. So haben die beiden Wissenschaftler Dr. Ben Thuy und Dr. Lea Numberger vom Natural History Museum in Luxemburg eine neue Schlangensternart (siehe Fotos unten) entdeckt und sie zu Ehren der Tolis-Brüder auf den Namen "Brezinacantha Tolis" getauft. "Als wir den fossilen Schlangenstern zum ersten Mal sahen, wussten wir, dass es etwas aufregendes war", begründen Dr. Ben Thuy und Dr. Lea Numberger die Ehrerweisung für Rotting Christ. "Es stellte sich als…
Weiterlesen
Zur Startseite