Journey covern ‘Enter Sandman’ mit Kirk Hammett

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Rock und Metal gibt es durchaus einige Bands, auf die sich alle einigen können. Dazu gehören unter anderem Journey (‘Don’t Stop Believin’’) und Metallica. Nun gab es bei einem Konzert der Classic-Rocker am 6. Oktober in Honolulu auf Hawaii einen Kollaboration der beiden Formationen. Und zwar ließ es sich Gitarrist Kirk Hammett nicht nehmen, einen Gastauftritt in der Neal S. Blaisdell Arena aufs Parkett zu legen.

Metallisches Medley

„Warum gerade auf dem abgelegenen US-Bundesstaat Hawaii?“, mag sich nun manch einer fragen. Doch im Grunde ist das Live-Feature von Hammett mehr als naheliegend. Denn wie aufmerksame Metallica-Fans längst wissen dürften, wohnt und lebt Kirk auf Hawaii. Insofern hat der Musiker keinen langen Anfahrtsweg für die Show gehabt. Doch was haben Journey und der 59-jährige Lockenkopf nun gemeinsam veranstaltet? Die US-Band und der Metaller haben eine exquisite Darbietung des Klassikers ‘Wheel In The Sky’ aus dem Jahr 1978 zum Besten gegeben.

Exquisit war die Performance deswegen, weil dabei eine Art Medley aus dem Lied wurde. Denn Journey und Kirk Hammett haben in ‘Wheel In The Sky’ noch den anscheinend unausweichlichen Metallica-Hit ‘Enter Sandman’ eingebaut. Wie im Video unten zu sehen ist, lässt Journey-Gitarrero Neil Schon nach dem Refrain zunächst seine Finger für ein astreines Solo übers Parkett flitzen. Dann gehen die ganze Band geschmeidig in das markante ‘Enter Sandman’-Riff über, woraufhin Hammett selbst noch ein wenig gniedeln darf, bevor alle Musiker ‘Wheel In The Sky’ zu Ende spielen.

🛒  FREEDOM VON JOURNEY BEI AMAZON ORDERN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Scott Ian (Anthrax): Keine Big 4-Shows vor 2025

Wie Scott Ian in einem Interview mit Metal Edge prognostizierte, werde es wohl keine weiteren Big 4-Shows vor 2025 geben. Der Grund dafür seien Metallicas ausschweifende Tour-Pläne, wie der Anthrax Gitarrist erläuterte. Schwierige Ausgangslage Metallica fahren anlässlich ihrer anstehenden Tour ein gewaltiges Programm auf. Im Rahmen ihrer Konzerte zum kommenden Album 72 SEASONS wollen sie an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei unterschiedliche Livesets mit unterschiedlichen Vorgruppen spielen. „Metallica haben gerade ihre Pläne für 2023 und 2024 angekündigt, ich habe mir heute Morgen diese Daten angesehen und gedacht: ‘Nun, ich frage mich, ob sie diese zwei Nächte in jeder Stadt in den…
Weiterlesen
Zur Startseite