Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Kelly Hansen (Foreigner): „Studio-Alben ergeben keinen Sinn mehr!”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit der Radio-Show „Nights With Alice Cooper“ hat sich Frontmann Kelly Hansen über die Alben-Zukunft seiner Band Foreigner geäußert, zu der er 2004 nach dem Abgang von Sänger Lou Gramm stieß. Hier stellte der Musiker klar: Studio-Alben sind für die Band kein Thema mehr!

„Persönlich glaube ich, dass es nicht mehr der richtige Weg ist, lange Studio-Alben aufzunehmen”, so der Sänger. „Ich glaube einfach, dass das keinen Sinn ergibt. Denn wir könnten eine Menge Zeit, Energie und Geld aufwenden, um ein klassisches Old-School-CD-Album zu produzieren – und am Tag des Releases ist das Ding gratis im Internet. Das ist, wie die Welt es machen will – also sagen wir „so machen wir das nicht!“. Ich glaube, dass es derzeit eher sinnvoll ist, ein oder zwei Songs zu produzieren, eine kleine Kampagne dazu zu fahren, vielleicht deine Social Media-Kanäle zu bearbeiten  – das passt besser zudem, was gerade passiert! Und es gibt schon mehrere Songs, in verschiedenen Zuständen. Es wird also Kram erscheinen!”

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: 30 Jahre PAINKILLER

PAINKILLER von Judas Priest wird heute 30 Jahre alt. Lest hier einen Auszug aus unserer großen Story zum 20. Geburtstag des Albums, die in den METAL HAMMER-Ausgaben 01/2011 und 02/2011 zu finden ist. RAM IT DOWN, im Jahr 1988 erschienen, war Judas Priests Versuch, den überraschend soften Eindruck des Vorgängeralbums TURBO (1986) zu korrigieren und bei der alten Fan-Gemeinde wieder Pluspunkte zu sammeln. Obzwar das Material der beiden Platten aus derselben Songwriting-Phase stammte (und zunächst als Doppelalbum geplant war), enthielt RAM IT DOWN die weitaus härteren Lieder. Die klanglichen Koordinaten verschoben sich von den Synthesizern wieder mehr in Richtung des…
Weiterlesen
Zur Startseite