Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Kiss: Papa von Paul Stanley feiert 101. Geburtstag

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es besonders schön davon zu  hören, wenn Menschen ein hohes Alter erreichen. Wie zum Beispiel im Falle des Vaters von Paul Stanley. So konnte der Papa des Kiss-Sängers und -Gitarrists am gestrigen Mittwoch, den 7. April 2021 seinen sage und schreibe 101. Geburtstag feiern.

Noch mal so lange, bitte

Paul Stanley freute sich darüber unter anderem in den sozialen Medien. So teilte der 69-Jährige auf Twitter ein Foto von sich mit seinem Dad (siehe unten) und schrieb dazu: „Mein Papa ist heute 101 Jahre alt! Herzlichen Glückwunsch! Ich liebe Dich mehr als jemals zuvor und hoffe, dass Du für weitere 101 Jahre hier bist.“ Dem Foto nach zu urteilen hat sich Stanley Senior wahrlich gut gehalten. Wie ein 101 Jahre alter Rentner sieht er jedenfalls nicht aus. Der Autor dieser Zeilen wurde ihn auf vielleicht Mitte 80 schätzen. In der offiziell autorisierten Band-Biografie ‘Kiss: Behind The Mask’ verrät Stanley, dass sein Vater in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren wurde, dessen Eltern jedoch von russisch-ungarisch-polnischer Abstammung seien.

Des Weiteren erzählt Paul Stanley über seine Kindheit: „Meine Familie war nicht so wohlhabend. Als ich sechs Jahre alt war, kaufte mir mein Vater ein Fahrrad, was die einzige Sache von Wert war, die man mir gab. Wir waren nicht reich, aber wir überlebten. Es gab Zeiten, da war das Geld sehr knapp. Wir vier lebten in einem Apartment mit einem Schlafzimmer in Manhattan. Meine Eltern schliefen im Wohnzimmer, und meine Schwester und ich teilten uns das Schlafzimmer. Mein Vater arbeitete als Möbelverkäufer, und meine Mutter war Lehrerin. Ursprünglich war sie eine ausgebildete Krankenschwester, doch dann unterrichtete sie geistig zurückgebliebene Kinder. Letztendlich wurde sie eine Vollzeithausfrau.“

🛒  DESTROYER VON KISS JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Flaw-Frontmann beschimpft Tontechniker mit N-Wort

Die Nu Metal-Kapelle Flaw hat am Freitag, den 12. März beim Konzert im WC Social Club in Chicago negative Schlagzeilen gemacht. Genauer gesagt war es ihr Frontmann Christopher Volz. Dieser war offensichtlich so genervt über den Sound auf den Monitor-Boxen, dass er die zuständigen Toningenieure mit dem N-Wort beschimpfte (siehe auch Video unten). Riesiger Fehler So sagte der Flaw-Sänger während des Gigs: "Da gibt es drei N****, die genau da sitzen. Ich hätte gerne, dass einer von euch hier hoch kommt. Ihr seid alle weiß, also ist das nicht rassistisch. Einer von euch muss hier hoch kommen. Ich will, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €