Toggle menu

Metal Hammer

Search

Korn: Videoclip zu ‘Black Is The Soul’ veröffentlicht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das offizielle Video zu Korns ‘Black Is The Soul’ kann nun begutachtet werden! Der Song stammt vom aktuellen Album THE SERENITY OF SUFFERING und handelt davon, vom rechten Weg abzukommen. „Das Video stellt dar, wie man versucht mit den gegensätzlichen Gefühlen umzugehen“, erklärt Sänger Jonathan Davis.

Gitarrist James „Munky“ Shaffer fügt hinzu, dass das Songwriting und die Produktion des Songs in Verbindung mit der Ästhetik des Videos einen Fortschritt der Band zeige, und dass sie sich weiterhin entwickle.

Geschrieben wurde ‘Black Is The Soul’ am Geburtstag der Mutter von Gitarrist Brian „Head“ Welch, der dahingehend äußerte: „Der Arbeitstitel des Stücks war ‘Mary Ellen Thrash’, da meine Mutter Mary Ellen heißt, und wurde dann in ‘Black Is The Soul’ umbenannt, was ich ein bisschen unheimlich finde, nachdem es zuerst nach meiner Mutter benannt war.“

Dennoch liegt Welch dieses Lied auch inhaltlich sehr am Herzen: „Jonathan schrieb es als eines der ersten Stücke für THE SERENITY OF SUFFERING. Ich liebe die Textzeile ,Black is the soul that’s led astray‘, denn das haben wir alle schon mal durchgemacht – wir alle waren schon mal irregeleitet, was einem nicht guttut.“

Seht hier das Video zu ‘Black Is The Soul’:

Korn :: The Serenity Of Suffering

teilen
twittern
mailen
teilen
Saltatio Mortis im Video-Interview: „Wir waren nie wirklich unpolitisch“ – Auf ein Flens mit…

Saltatio Mortis sind eine Instanz im Mittelalter-Rock und mit ihren politischen Äußerungen setzt die achtköpfige Band immer wieder Statements und bezieht auch zu aktuellen Themen Stellung. Grund genug also, uns mit Alea der Bescheidene, Lasterbalk der Lästerliche und Luzi Das L von Saltatio Mortis zusammenzusetzen und über verschiedene Dinge in einem lockeren Video-Interview zu plaudern. So wollten wir unter anderem wissen, ob man in der heutigen Zeit, die durchaus aufgeladen ist, als Band überhaupt unpolitisch sein kann. Lasterbalk der Lästerliche hatte darauf gleich die passende Antwort parat: „Wenn selbst Helene Fischer sich zu einem politischen Statement hinreißen lässt, dann muss jeder…
Weiterlesen
Zur Startseite