Toggle menu

Metal Hammer

Search

Korn The Serenity Of Suffering

Nu Metal, Warner (11 Songs / VÖ: 21.10.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

 

Es gab Zeiten, da wandelte eine ganze Generation von Nachwuchs-Bands auf den Pfaden von Korn – und direkt in den Abgrund. Das Original blieb (und bleibt bis heute) eben das Original.

Korn haben ihren eigens inszenierten Hype überlebt und sind mittlerweile zu einer festen (einflussreichen und weltweit respektierten) Rock-Institution avanciert. Völlig zu Recht, wie man auf dem neuen Album THE SERENITY OF SUFFERING hört. Das zweite Album nach der Rückkehr von Originalgitarrist Brian „Head“ Welch beißt seine Zähne tief ins Fleisch solcher Alben wie UNTOUCHABLES (2002) oder TAKE A LOOK IN THE MIRROR (2003).

Ein Rückgriff zwar – aber einer, der Sinn ergibt, denn zum damaligen Zeitpunkt kreuzten Korn gekonnt die Klingen aus bleischweren (fast schon doomigen) Riffs und der Eleganz von Jonathan Davis’ Gesangslinien. Lieder wie der Opener ‘Insane’, ‘Rotting In Vain’, ‘Black Is The Soul’, ‘Die Yet Another Night’ oder das mit Corey Taylor (Slipknot) eingespielte ‘A Different World’ spielen im Korn-Wertekanon qualitativ in der obersten Liga.

Und, klar: Der Sound (diesmal von Nick Raskulinecz produziert) ist wieder mal der Benchmark-Test für jede neue Boxengeneration. Korn waren zwar nie weg, aber so konsequent haben sie die eigenen Stärken seit gut 15 Jahren nicht mehr offenbart.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest hier unseren Test.

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

Glückwunsch: Korn-Debüt wird 25 Jahre alt

Heute vor genau 25 Jahren veröffentlichten Korn ihr Band-betiteltes Debütalbum und legten damit den Grundstein für ein neues Genre.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

Weiterlesen
Zur Startseite