Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Korn zeigen THE NOTHING-Record-Release-Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 13. September 2019 fand in Los Angeles das THE NOTHING-Album-Release-Konzert von Korn statt, zu der lediglich ausgewählte Fans eingeladen waren. Das Ganze wurde filmisch mitgeschnitten. „Dieser spezielle Director’s Cut-Konzertfilm (Regie und Schnitt von Sébastian Paquet) ist für euch alle, die uns unterstützen und keine Möglichkeit hatten, an jenem exklusiven Abend live dabei zu sein“, schreibt die Band dazu. Das Video dazu findet ihr weiter unten.

Vor einigen Monaten sprach Korn-Sänger Jonathan Davis mit dem Kerrang!-Magazin über diese spezielle Show. „Wir spielten in dieser kleinen Lagerhalle vor etwa 50 Die-Hard-Fans. Dabei performten wir drei oder vier neue Songs inmitten dieser ,Living Art Installation‘. Diverse Künstler hingen – sich drehend – über uns, in Anlehnung an unser Album-Cover. Das war richtig cool.“

THE NOTHING wurde am 13.09.2019 über Roadrunner veröffentlicht, ist der Nachfolger von THE SERENITY OF SUFFERING (2016) und wurde von Nick Raskulinecz produziert. Gitarrist Jamens „Munky“ Shaffer berichtete gegenüber Dread Central, dass die Band ein ganzes Jahr für das Album investiert hatte. „So viel Zeit hatten wir seit UNTOUCHABLES (2002) nicht mehr investiert.

🛒  THE NOTHING bei Amazon

Wir lebten mit diesen Songs, reflektierten sie und arbeiteten weiter an ihnen. Es ging uns nicht darum, schnell was aufzunehmen um gleich wieder auf Tour gehen zu können. Ich kenne viele Bands, die genau das tun. Und ich wir haben das schon gemacht – ich bin schuldig. Aber diesmal wollten wir sowohl mit unseren Familien als auch der Musik ausreichend Zeit verbringen.“

Seht hier die THE NOTHING-Record-Release-Show vom 13.09.2019

https://www.youtube.com/watch?v=Zywt3HXAO5M

teilen
twittern
mailen
teilen
Korn-Drummer Ray Luzier über den kreativen Prozess der Band

In einem Interview mit Modern Drummer blickte Korn-Schlagzeuger Ray Luzier auf seine Zeit mit der Nu Metal-Band zurück. Luzier, seit 2007 dabei, erinnerte sich an seine Liebe zur Aufnahme neuer Alben und der anschließenden Tournee, auf der ihm am meisten die alten Hits der Band am besten gefallen. „Jetzt, da ich ein Teil der Band bin, ist es toll, mit ihnen zu schreiben, auf einem Album zu sein und dann rauszugehen und diese Songs live zu spielen. Vor allem das frühe Material. Ich liebe einfach die Klassiker“, betonte er. Ray Luzier erzählte weiter, dass die Band-Mitglieder bei der Musikproduktion „kollaborieren“,…
Weiterlesen
Zur Startseite