Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Lady Gaga über Metallica: „Diese Typen spielen jetzt besser, als sie jemals zuvor gespielt haben!”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Thrash-Giganten Metallica werden am Sonntag, 12. Februar, gemeinsam mit Lady Gaga bei den Grammy-Awards 2017 auftreten. Jetzt sprach die Pop-Sängerin mit Apple Music über die besondere Kollaboration und erklärt: „Diese Typen spielen jetzt besser, als sie jemals zuvor gespielt haben!”

Die Idee für die Zusammenarbeit sei entstanden, als sich Gaga und Lars Ulrich im Haus von Schauspieler Bradley Cooper getroffen hätten. Gaga, die bereits mehrfach erklärte, ein Metal-Fan zu sein, weiter: „Ich muss dir eins sagen: Ich habe Metallica live gesehen. Ich meine, ich habe sie davor schon ein paar Mal live gesehen, aber ich hab sie erst kürzlich gesehen. Und wir haben uns die Show angesehen und ich muss dir eins sagen: diese Typen spielen jetzt besser, als sie jemals zuvor gespielt haben!

Details zu Metallica feat. Lady Gaga sind noch nicht bekannt!

Noch wurde nicht bekannt, welchen Song die Thrash-Helden spielen werden. Die Grammys werden am Sontag den 12.Februar in Los Angeles verliehen, Start der Gala ist um 20:00 Uhr Ortszeit.

Metallica erfüllen sich mit der Kooperation zudem Rob Halfords Traum. Der Judas Priest-Frontmann hatte bereits mehrfach sein Interesse an einer Zusammenarbeit mit Gaga bekundet und sie in einem Interview als „Metalhead“ bezeichnet.

Metallica sind in der Kategorie „Bester Rock-Song“ mit ‘Hardwired’ nominiert.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Richterin weist Klage gegen Versicherung ab

Das Berufungsgericht von Kalifornien hat die Klage von Metallica gegen ihre Versicherung endgültig abgewiesen. James Hetfield und Co. hatten ursprünglich im Juni 2021 rechtliche Schritte eingeleitet, weil Lloyd's Of London sich geweigert hatte, für Verluste aufzukommen, die die Gruppe erlitten hatte, weil ihre Südamerikatournee im April 2020 pandemiebedingt  abgesagt wurde. ...And Justice For All Laut Angaben von Metallica gingen der Gruppe dadurch 3,2 Millionen US-Dollar flöten. Lloyd's Of London lehnte eine Erstattung ab -- mit dem Hinweis darauf, dass die Police derartige Fälle nicht abdeckt. Die Versicherung ging sogar so weit zu betonen, dass Seuchen explizit ausgeschlossen seien. Die "Four…
Weiterlesen
Zur Startseite