Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Lamb Of God: Kein Schadensersatz für Randy Blythe

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem Randy Blythe, Sänger der US-amerikanischen Groove Metal-Band Lamb of God, am 27. Juni 2012 in Tschechien verhaftet wurde und mehr als einen Monat in Untersuchungshaft verbrachte, forderte er nun kürzlich knapp 576.000 Euro Schadenersatz. Laut einem Artikel auf usnews.com lehnte ein tschechisches Gericht dies jedoch ab.

Wie es dazu kam

Auslöser der Inhaftierung war ein Vorfall auf einem Lamb Of God-Konzert im Jahr 2010. Damals stürmte ein 19-jähriger Fan auf die Bühne – Blythe stieß ihn aus Selbstschutz von sich. Dabei fiel der junge Mann auf den Hinterkopf und verletzte sich schwer. Nach mehreren Wochen im Koma verstarb er schließlich.

Anklage wegen Totschlag

Gegen den Musiker wurde daraufhin Anklage wegen Totschlag erhoben. 2012 verhaftete man ihn am Prager Flughafen. Von einer fünf- bis zehnjährigen Haftstrafe war die Rede. 37 Tage später wurde Blythe gegen Kaution entlassen und wartete auf das Gerichtsverfahren. Berater sagten ihm, er solle für das Verfahren nicht nach Tschechien zurückkehren – für Blythe undenkbar.

Er „könne nicht von diesem Problem wegrennen, während die trauernde Familie des Jungen nach Antworten sucht, die er helfen könnte zu finden.“ Er hätte sich aus ethischen Gründen dazu verpflichtet gefühlt, am Prozess teilzunehmen. „Ich habe das für mich gemacht, ich musste es tun, um mich selbst im Spiegel ansehen zu können.“

Freispruch

Nach einem fünftägigen Gerichtsverfahren wurde der Musiker am 5. März 2013 von den Vorwürfen freigesprochen. Durch den Prozess und allem was damit zusammenhing, seien für ihn Schäden entstanden. Daher die finanziellen Forderungen. Einen Großteil davon habe er an die Familie des verstorbenen Fans spenden wollen. Das Gericht in Tschechien lehnte die Forderungen jedoch ab.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Marilyn Manson: 50 Jahre Skurrilität

Mit ‘Cry Little Sister’ veröffentlichten Marilyn Manson im letzten Jahr ein Cover zum Titelsong des Films ‘The Lost Boys’ von 1987. Das Lied lädt zu einer kleinen Zeitreise ein. Zum Geburtstag des Schockrockers reisen wir mit und werfen einen Blick auf die musikalische Entwicklung des Musikers und seiner Band. https://www.youtube.com/watch?v=BG5sFUROGX0 Die Anfänge Die Band um den gleichnamigen Skandal-Rocker Marilyn Manson begann ihre Karriere 1989 unter dem Namen Marilyn Manson & The Spooky Kids. Der Bandname sowie auch die Namen einzelner Bandmitglieder symbolisieren die Vermischung von gut und böse, indem sie sich jeweils aus dem Namen einer Ikone (Marilyn Monroe) und…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €