Limp Bizkit als Vorband der Böhsen Onkelz

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Die Böhsen Onkelz bestätigen jetzt offiziell die Gerüchte, dass Limp Bizkit die erste Vorband ihres Comeback-Konzertes am Hockenheimring sind. Außerdem kündigen sie eine zweite Band als Support an.

Das Statement:

"Wir leben wirklich in Zeiten exponentieller Beschleunigung und News sind nur solange neu, bis sie jeder kennt. Deshalb geben wir nun – ganz offiziell – bekannt, dass die amerikanischen Superstars LIMP BIZKIT, bei unseren Re-Union Gigs am 20. und 21. Juni, den Hockenheimring gemeinsam mit uns rocken werden!

Wir freuen uns tierisch darauf – schließlich teilt man mit einer derartigen Hausnummer nicht jede Woche die Bühne. Für weitere Infos rund um Fred Durst und dessen Band – checkt www.limpbizkit.com.

Desweiteren können wir euch mitteilen, dass eine zweite große Band dieses Wochenende mit uns teilen wird. Bald mehr dazu. Ihr dürft mehr als nur gespannt sein.

Die Onkelz und ihr Team"

Noch ist nicht offiziell bekannt, welche Bands die Böhsen Onkelz als Support bei ihren Comeback-Konzerten am Hockenheimring im Juni 2014 dabei haben werden. Doch eine Vorband scheint sich jetzt selbst angekündigt zu haben.

Limp Bizkit spielen laut ihren Tourdaten am 20. und 21.06.2014 am Hochkenheimring – genau an den Tagen der Böhse Onkelz-Konzerte also.

Die offizielle Bestätigung steht noch aus, ebenso weitere Vorbands der Böhsen Onkelz. Wir halten euch auf dem Laufenden.

>>> Nichts verpassen dank unseres kostenlosen Newsletters!

Tourdaten Limp Bizkit 2014

20.06. Hockenheimring

21.06. Hockenheimring

22.06. München – Zenith

24.06. Hamburg – Stadtpark

25.06. Berlin – C-Halle

29.06. Köln – Palladium

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Voodoo Kiss: Die Wiederbelebung mit neuem Album

Mitte der Neunziger Jahre machten sich im süddeutschen Ostalbkreis vier Musikbegeisterte auf, ihre musikalischen Visionen in die Tat umzusetzen. So fiel im Jahr 1995 der Startschuss für die Hard’n’Heavy-Band Voodoo Kiss, die es nach einem anfänglichen Sängerwechsel und harter Arbeit im Proberaum schon früh auf die Bühnenbretter zog. In den ersten vier Jahren nach der Band-Gründung gelang es Voodoo Kiss, sich mit Liveshows regional einen hervorragenden Namen zu erspielen. Neben zahlreichen Clubshows folgten etliche Festival-Auftritte. Im Ostalbkreis erlangte die Band mit ihrem Engagement durchaus lokalen Kultstatus. Doch Voodoo Kiss wollten mehr. Mangels vernünftiger Alternativen stellte Schlagzeuger Achim Ostertag mit ein…
Weiterlesen
Zur Startseite