Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Linkin Park: Mike Shinoda arbeitet an einem Soloalbum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Linkin Park-Musiker Mike Shinoda scheint fleißig an neuer Musik zu arbeiten. Bereits Ende Januar veröffentlichte er auf seiner POST TRAUMATIC EP drei Songs, die er im Alleingang fertig stellte.

Nun solle ein Solo-Album folgen, wie Shinoda über Instagram verriet. In einem dort veröffentlichten Beitrag suchte er nach Fans für einen Musikvideodreh in Hollywood und schrieb folgendes dazu:

„Wer hat Lust auf ein Treffen und möchte in einem Musikvideo mitwirken? Ich mache heute Abend um 8:30 Uhr in Hollywood etwas für mein Soloalbum. Kommt vorbei!“

Auf einer Linkin Park-Fanseite lplive wurden einige Details zum dazugehörigen Song gepostet. Dieser solle demnach persönlich aber durchaus optimistisch sein und in etwa dem Sound des letzten Albums ONE MORE LIGHT ähneln. Offizielle Details zum geplanten Album wurden jedoch noch nicht bekanntgegeben.

Linkin Park: Auftritte mit Chester-Hologramm „undenkbar“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Label wollte "weibliche Linkin Park" aus Evanescence machen

Evanescence-Frontfrau Amy Lee hat sich in einem Interview mit "Alternative Press" (siehe Video unten) an die schwierigen Anfangstage der Band erinnert. So habe die Plattenfirma einen dauerhaften männlichen Sänger installieren wollen, um so etwas wie eine weibliche Linkin Park-Version zu kreieren und die Songs attraktiver fürs Radio zu machen. Wir erinnern uns: Auf der Durchbruchs-Single ‘Bring Me To Life’ singt neben Amy Lee auch noch Paul McCoy von 12 Stones. Zwischenzeitlicher Rückschritt "Der ursprüngliche Kampf war, dass das Label uns ein Vorsingen abhalten lassen und jemanden Vollzeit in die Band bringen wollte, der auf den meisten Songs singt", rekapituliert Amy…
Weiterlesen
Zur Startseite