Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Maik Weicherts Kolumne: Mündige Athleten und geborene Führer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Heaven Shall Burn Maik Weichert
Heaven Shall Burn 19.03.2010 Session
Weimar – , Germany

Als ich damals in der Schule im Latein-Geschichtsunterricht öfter mal Olympiade statt Olympische Spiele gesagt habe, habe ich immer nen kräftigen Rüffel (zu recht!) von meinem hochverehrten Lehrer Herrn Opfer bekommen. Eine Olympiade ist ja der Zeitraum zwischen den Spielen ist und nicht die Spiele selbst – naja soweit schon mal mein Klugscheißbeitrag für diesen Monat.

Es ist also wieder mal soweit: die Olympischen Spiele stehen vor der Tür und alle drehen irgendwie durch. Die Einen stellen schon die offiziellen Sponsorengetränke kalt, die Anderen stürmen Samstags einen Elektrogroßmarkt nach dem anderen auf der ewigen Suche nach dem 350cm Plasmafernseher für 199,- Euro. Wieder ganz Andere (die offensichtlich keine Exil-Tibeter sind) haben bunte Bänder auf’m Kopf und ziehen zur chinesischen Botschaft um Gutmensch zu sein.

Eines will ich gleich klarstellen, damit mich im Folgenden hier niemand falsch versteht: Über die Menschenrechtssituation in China und in den von China beanspruchten Regionen‚ wie Taiwan oder Tibet, brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Die Bilanz ist niederschmetternd und da gibt es auch nichts zu diskutieren. Völlig klar.

Trotzdem regen mich die Schwarz-weiß-Malerei vieler Medien und vor allem das Gelabere von vielen Halbtag-Esotherik-Hippies auf. Da wird sogar ein Statement aus dem Bundeskanzleramt wie „die Bundeskanzlerin hatte niemals vor, zu den Olympischen Spielen zu reisen“ zum Politikum und ist eine Headline wert. Jawohl, die Kanzlerin boykottiert die Olympischen Spiele! Richtig so!!!

Für alle die das freut – ich hab’s noch ne Nummer härter: Laut neuester Informationen wird die Kanzlerin auch nicht bei der Carcass-Reunion in Wacken dabei sein – eigentlich frevelhaft und nach den positiven Ansätzen beim Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche ein herber Rückschlag für Deutsch-Britische Beziehungen.

Einer meiner Lieblinge in dieser medialen Frühlingsnudelsuppe ist der Dalai Lama, der lächelnde Gott.

Axel Jusseit Krefeld Germany

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal-Zensur: Die zehn härtesten Fälle

Rock'n'Roll und Heavy Metal mussten sich schon immer mit Zensur oder Indizierung herumschlagen. Schon als Elvis Presley seinen Hüftschwung praktizierte, gab es Zensur in der Form, dass es nur noch Aufnahmen gab, die ihn ab oberhalb der Hüfte zeigten. Über die Jahre wurde  einiges unter dem Banner des Jugendschutzes vorsorglich entsorgt beziehungsweise nicht mehr zugänglich gemacht. Doch obwohl sich die Regeln und Vorgaben immer weiter gelockert haben, gibt es heutzutage immer noch davon betroffene Bands. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um tetxliche Inhalte, vor denen Kinderaugen bewahrt beziehungsweise brave Landesbürger "beschützt" werden sollen. Am härtesten durchgegriffen wird…
Weiterlesen
Zur Startseite