Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Maik Weicherts Kolumne: Radio aktiv

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Heaven Shall Burn Maik Weichert
Heaven Shall Burn 19.03.2010 Session
Weimar – , Germany

Ich habe keine Ahnung, wie viel Zeit pro Woche ich im Auto verbringe, aber es ist auf jeden Fall einiges. Besonders wenn man gerade von der Probe oder von einem Konzert kommt, hat man dann nicht die große Lust, auch im Auto noch weiter etwas um die Ohren geballert zu bekommen. Da ist das Radio eine willkommene Abwechslung. Überhaupt höre ich viel Radio beim Autofahren. Irgendwie ist das manchmal unterhaltsamer, denn im Gegensatz zu meinen Lieblings-CDs weiß ich da auch nicht, welcher Track als nächstes kommt. Aber es wird immer schwerer einen Sender zu finden, den man auch mal eine halbe Stunde durchhören kann – auf jedem Sender kommt der gleiche tausendmal gehörte Müll. So werden sogar Songs, die man irgendwann mal ganz unterhaltsam fand, durch die Dauerrotation zu Nervensägen.

Ich habe keine Ahnung, wann ich das letzte mal beim Radiohören ein aha-Erlebnis hatte, einen Song den ich noch nie gehört hab, aber den ich cool finde und bei dem ich rausbekommen muss, wer das eigentlich ist. Oder ein ganz alter Song, den man ewig nicht mehr gehört hat und über den man sich freut. Nein, stattdessen funkt da diese ständige best of 80´s, worst of 90´s, lowest of today Dauerbeschallung durch den Äther.

Warum ich dann nicht einfach meine Tonkonserven im Auto höre? Wahrscheinlich ist da diese nie sterbende Hoffnung doch mal etwas Neues zu entdecken. Auch wenn im Fernsehen ein Film kommt den ich in drei Versionen auf DVD habe, gucke ich lieber die Fernsehversion als die DVD, keine Ahnung warum das so ist – vermutlich schon erste Medien-Zombie Symptome. Aber dementsprechend ist ein unverhoffter Metallica oder ein Foreigner Song im Radio für mich um einiges mehr wert, als ein Track von der eigenen Best of… CD.

Axel Jusseit Krefeld Germany

teilen
twittern
mailen
teilen
Von Eddie bis Knarrenheinz: die 15 besten Metal-Maskottchen

  Metal ohne Maskottchen ist wie Eis ohne Stiel. Egal ob Iron Maiden, Metallica, Destruction oder Children of Bodom: Sie alle haben schaurige Maskottchen. In der Galerie findet ihr die 15 besten von ihnen. ---  
Weiterlesen
Zur Startseite