Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Manowar: ex. Schlagzeuger Scott Columbus gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Manowar Scott Columbus
Manowar Scott Columbus

Seit Ross „The Boss“ Friedman, der ebenfalls ehemalige Gitarrist von Manowar, auf seiner Facebook-Seite verkündet hat, dass ex. Manowar-Schlagzeuger Scott Columbus verstorben sei, gehen die Beileidsbekundungen im Sekundentakt ein.

Dem Statement zufolge soll Scott Columbus am Montad, 04.04.2011 verstorben sein, eine Todesursache ist noch unklar. Seine Freundin habe des traurigen Verlust bestätigt.

„For all you to know, this is Scott Columbus’s girlfriend of over 3 1/3 years… and I cannot get the words out, but he died today… Please send your thoughts and prayers. I can’t believe he is gone. He was the absolute love of my life.“

Obwohl es in den letzten Jahren einige Unstimmigkeiten mit Manowar gab, hat Scott Columbus mit fast alle ihrer Alben eingespielt:

INTO GLORY RIDE (1983)
HAIL TO ENGLAND (1984)
SIGN OF THE HAMMER (1984)
FIGHTING THE WORLD (1987)
KINGS OF METAL (1988)
LOUDER THAN HELL (1996)
WARRIORS OF THE WORLD (2002)
GODS OF WAR (2007)

Manowar
teilen
twittern
mailen
teilen
King Crimson-Drummer Bill Rieflin verstorben

Die Musikwelt hat einen weiteren Verlust zu beklagen: Schlagzeuger Bill Rieflin hat das Zeitliche gesegnet. Der US-Amerikaner verlor leider seinen Kampf gegen den Krebs. Er wurde 59 Jahre alt. In seiner bewegten Karriere trommelte er unter anderem für Ministry, R.E.M., Nine Inch Nails, die Revolting Cocks, KMFDM, Swans und King Crimson, denen er bis zu seinem Tod angehörte. King Crimson-Gründer, -Mastermind und -Gitarrist Robert Fripp trauert auf Facebook. "Bill Rieflin ist von dieser Welt hinweg geflogen", schreibt er. "Guten Flug, Bruder Bill! Mein Leben ist unermesslich reicher dadurch, dass ich dich kenne." Darüber hinaus haben sich auch Al Jourgensen und…
Weiterlesen
Zur Startseite