Marilyn Manson: Das müsst ihr über den „God Of Fuck“ wissen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Rippen sind noch da

Um Manson ranken sich viele Gerüchte, die ihn zur provokativen Kunstfigur erhoben, anstatt seiner Karriere zu schaden. Zum Beispiel glauben einige, er habe sich Heroin ins Auge gespritzt, dabei trägt er bloß eine einzelne Kontaktlinse. Andere wiederum meinen, Manson habe sich seine unteren Rippen herausnehmen lassen, um sich selbst einen Blowjob geben zu können. Laut Manson ist auch das so nicht passiert.

Haarige Kobolde

Was aber stimmt, ist: Manson liebt Katzen. Er hat zwei Kater der Rasse „Devon Rex“, die als sehr menschenbezogen und kommunikativ gelten – und aufgrund der großen Ohren aussehen wie kleine Kobolde. In seiner Kindheit hatte Manson einen Hund. Dieser wurde aber von seinem Nachbarn getötet. Mit Sicherheit ein traumatisches Erlebnis, trotzdem bringt Manson mit Sicherheit keine Welpen um, beißt außerdem keinen Hühnern Köpfe ab. Stattdessen ist er ein ziemlicher Tierliebhaber.

Kain und Abel

Manson ist Schock-Rocker, God Of Fuck und Johnny Depps bester Freund. Die beiden verbindet eine langjährige Freundschaft und ein identisches, ziemlich großes Tattoo auf ihrer beider Rücken. Depp machte Manson zum Patenonkel seiner heute 21-jährigen Tochter Lily-Rose; im Musikvideo zum 2017 veröffentlichten Track ‘SAY10’ verkörpern die beiden Kain und Abel.

Vor der Kamera

Im Übrigen ist Marilyn Manson in einigen Filmen zu sehen. Sein Debüt gab er 1997 in David Lynchs Film ‘Lost Highway’. Zwei Jahre später war er Teil des Comedy-Films ‘Jawbreaker’, 2013 hatte er in ‘Californication’ einen Gastauftritt und spielte sich selbst. Zuletzt wirkte er am Horrorfilm ‘The New Mutants’ und an der Dramaserie ‘The New Pope’ mit. Beide erschienen 2020.

Auch kooperierte Marilyn Manson in der Vergangenheit mit einigen Pop-Stars. Beispielsweise ist er in Eminems Musikvideo zu ‘The Way I Am’ zu sehen und in Lady Gagas kommerziellem Hit ‘Love Game’ zu hören.

Catherine McGann Getty Images

Weitere Highlights


teilen
twittern
mailen
teilen
Marilyn Manson einigt sich außergerichtlich mit Esmé Bianco

Erst kürzlich wurde die Klage von Model Ashley Morgan Smithline gegen Marilyn Manson abgewiesen. Nun kann der Schock-Rocker einen weiteren Erfolg verbuchen. So hat sich Brian Warner, wie der Musiker mit bürgerlichen Namen heißt, außergerichtlich mit Schauspielerin Esmé Bianco geeinigt. Dies berichtet der US-amerikanische "Rolling Stone". Das Leben muss weitergehen Das Musikmagazin zitiert Jay Ellwanger, den Anwalt von Esmé Bianco: "Frau Bianco hat zugestimmt, ihre Forderungen gegenüber Brian Warner und Marilyn Manson Records, Inc. beizulegen, damit sie mit ihrem Leben und ihrer Karriere weitermachen kann." Ursprünglich hatte die 40-Jährige den Metaller im April 2021 verklagt. In der Klageschrift stand: "Bei mehreren Gelegenheiten…
Weiterlesen
Zur Startseite