Marilyn Manson: Fans verlangen Geld zurück

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Marilyn Manson-Fans haben es wirklich nicht leicht. Am 15. Februar 2018 wurde das Konzert in New York nachgeholt, welches im Oktober des Vorjahrs aufgrund der Verletzung des Sängers abgesagt werden musste.

Doch leider war Manson an diesem Abend offensichtlich „richtig gut drauf“: Er habe die meiste Zeit mit dem Rücken zum Publikum gestanden und durch seltsame Aktionen auch seine Band verwirrt, weswegen einige Songs begonnen und sofort wieder gestoppt werden mussten.

Auch habe er einmal wirr genuschelt und begonnen, absurde Texte zu improvisieren. Die Newsday (auch mit einem schönen Video, in dem die wütenden Fans „Refund!“ rufen) hat einige Fans befragt.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Manson habe gesagt: „Ich begann unsere Konversation mit ,Ich liebe euch‘, doch ihr habt das nicht erwidert. Hattet ihr einen beschissenen Valentinstag, oder was ist los mit euch?

Kommt schon, seid lauter! Keine Ahnung, wie euch eure Eltern erzogen haben, aber meine sind tot, also könnt ihr ihnen nichts mehr vorwerfen. Wenn jemand zu dir sagt ,Ich liebe dich‘, musst du das lauter erwidern.“

Ein Fan schrieb auf Instagram, dass diese Bettelei nach Anerkennung ungefähr zehn Minuten angedauert habe, ohne dass auch nur ein Song gespielt wurde. Als Manson sich endlich zufrieden gab, sei es aber auch nicht besser geworden.

https://www.instagram.com/p/BfPmbmiBuvU/?taken-by=kristenlarsonviking

Songs seien nach einer Minute abgebrochen worden, andere unnatürlich in die Länge gezogen, und Manson habe immer wieder wegen des Mangels an Liebe und anderen merkwürdigen Dingen rumgefaselt.

Nach einer Stunde und 15 Minuten habe Manson sein Mikrofon weggeschmissen und die Bühne verlassen. „Er war total durch und konnte nicht performen. Das war absolut enttäuschend“, sagte ein anderer Fan.

https://www.instagram.com/p/BfPod6AFvhZ/?taken-by=thelonebull

Nur einen Tag später, in Sayreville, New Jersey, habe Marilyn Manson dahingegen ein großartiges Konzert abgeliefert – ohne negative Zwischenfälle, wie ein Fan berichtet, der beide Gigs gesehen hat.

Die zwei Gesichter des Marilyn Manson haben also wieder zugeschlagen: Heute hui und morgen pfui, es gibt offensichtlich nur diese beiden Extreme beim Schock-Rocker.

Marilyn Manson: Der Fake-Gewehr-Vorfall und die Hintergründe

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe teilen mit, was sie am meisten aneinander lieben

Viel Liebe bei Mötley Crüe Bei einem Auftritt in der Allison Hagendorf Show ging es bei Mötley Crüe sehr sentimental zu. Die Band-Mitglieder wurden unter anderem gefragt, was sie aneinander am meisten mögen – was zu einem irritierenden Komplimentfeuerwerk zwischen den Bad Boys aus L.A. ausartete. So gab John 5 – der erst kürzlich als Gitarrist bei Crüe einstieg – zu, dass er nur wegen Frontmann Vince Neil blonde Haare hätte. „Ich glaube nicht, dass es Mötley Crüe ohne Vince geben würde“, sagte der Musiker anschließend im Interview. „Jedes Mal, wenn er auf die Bühne geht, raubt er mir den…
Weiterlesen
Zur Startseite