Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Mark Hoppus von Blink-182 hat Krebs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update vom 20.07.2021:] Vergangene Woche hatte Blink-182-Bassist Mark Hoppus mitgeteilt, dass er einen richtungweisenden Test mache, „bei dem sehr gut herauskommen könnte, ob ich lebe oder sterbe“. Nun hat sich der Musiker erneut gerührt — und kann angesichts des Testergebnisses beruhigt sein. Fazit: Die Chemotherapie schlägt an.

Gute Nachricht

So vermeldete Mark Hoppus am gestrigen 19. Juli: „Die Test deuten darauf hin, dass die Chemo funktioniert! Ich habe noch immer Monate voller Behandlungen vor mich, aber das sind die bestmöglichen Neuigkeiten. Ich fühle mich so dankbar und verwirrt und auch krank von der Chemo von letzter Woche. Aber das Gift, das die Ärzte in mich hineinpumpen, und die freundlichen Gedanken und Wünsche der Leute um mich herum zerstören diesen Krebs. Ich muss einfach weiterkämpfen…“

Zuletzt hatte Hoppus noch ausgeplaudert, um welche Krebsart es sich bei ihm handelt. So hänge der Krebs nicht mit den Knochen zusammen: „Es hängt mit dem Blut zusammen. Mein Blut versucht, mich umzubringen.“ Des Weiteren habe er ein diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom in sich. Betroffen sind B-Lymphozyten: eine Sorte weißer Blutzellen, die Antikörper bilden, um Infektionen zu bekämpfen.


[Update vom 12.07.2021:] Mark Hoppus hat einen Zwischenstand über seinen Kampf gegen den Krebs vermeldet. So sei er dazu entschlossen, „den Arsch von Krebs direkt in die Eier zu treten“. Allerdings steht diese Woche auch noch ein richtungweisender Test an, der den weiteren Weg für den Blink-182-Musiker vorzeichnen wird.

„Entschuldigt, wenn ich zu viele Informationen preisgebe“, beginnt Hoppus seine Momentaufnahme. „Aber es ist so surreal zu denken, dass ich diese Woche einen Test absolvieren werde, bei dem der sehr gut herauskommen könnte, ob ich lebe oder sterbe. Danke an jeden für die positiven Gedanken und die Aufmunterung. Ich lese all eure Antworten, und es ist das Größte für mich. Danke euch. Ich werde das Ganze mittels Chemotherapie oder Knochenmarktransplantationen besiegen. Aber so oder so bin ich dazu entschlossen, den Arsch von Krebs direkt in die Eier zu treten. Ich liebe euch alle. Auf geht’s.“

Mit dazu hat der Blink-182-Bassist ein Röntgen-Foto gepostet, auf dem ein größerer und ein kleinerer Tumor im Schulterbereich zu sehen sind. In Verbindung mit seiner Andeutung, dass ihm womöglich eine Knochenmarktransplantation bevorsteht, lässt sich daraus schließen, dass es sich bei ihm um Lymphdrüsenkrebs handeln könnte.


[Originalmeldung vom 25.06.2021:] Blink-182-Sänger und -Bassist Mark Hoppus hat vor ein paar Monaten eine niederschmetternde Diagnose bekommen. So laboriert der Punk-Rocker an Krebs und unterzieht sich schon seit drei Monaten einer Chemotherapie. Dies hat der 49-Jährige jüngst in den Sozialen Medien verkündet (siehe Tweet unten). So postete der Musiker ein Foto von sich, wie er beim Arzt beziehungsweise im Krankenhaus vor medizinischer Ausrüstung und Apparaten sitzt.

Hoffnungsvoll und positiv

Dazu schrieb Mark Hoppus: „Ja, hallo. Eine Krebsbehandlung, bitte.“ Des Weiteren veröffentlichte der Vater eines 18-jährigen Sohns: „Während der letzten drei Monate habe ich mich einer Chemotherapie gegen Krebs unterzogen. Ich habe Krebs. Es nervt und ich habe Angst. Und zur gleichen Zeit bin ich mit unglaublichen Ärzten, Familie und Freunden gesegnet, die mir hierbei helfen. Ich habe immer noch monatelang Behandlungen vor mir, aber versuche, hoffnungsvoll und positiv zu bleiben. Ich kann es nicht erwarten, frei von Krebs zu sein und euch alle in der nahen Zukunft bei einem Konzert zu sehen.“

Blink-182-Kollege Tom DeLonge hat sich zur Krankheit seines Kumpels ebenfalls zu Wort gemeldet: „Ich weiß auch seit einer Weile von der Krebsdiagnose von Mark Hoppus. Und zu seinen eigenen Worten, die er heute geäußert hat, möchte ich noch hinzufügen, dass er stark ist. Und er ist ein Super-Mensch, der durch dieses schwierige Hindernis mit einem offenen Herzen geht. Wir stehen hinter ihm.“ METAL HAMMER wünscht dem US-Amerikaner an dieser Stelle eine vollständige und schnelle Genesung!

🛒  TAKE OFF YOUR PANTS AND JACKET VON BLINK-182 JETZT BEI AMAZON ORDERN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Helloween: Michael Kiske macht ein Soloalbum

Helloween-Sänger Michael Kiske hat in einem neuen Interview mit "The Metal Voice" (siehe Video unten) verraten, warum er nichts fürs Songwriting des brandneuen Studioalbums der Power-Metaller beigetragen hat. Das liege einerseits am hohen Input der anderen Schreiber, und andererseits daran, dass Kiske derzeit an einem Soloalbum werkelt. Sich entspannt zurückgenommen "Ich wollte mich nicht beteiligen", stellt Kiske klar. "Ich mache im Augenblick eine Soloplatte -- ein Akustikalbum. Das ist mein kreatives Ventil. Was Helloween angeht, habe ich ein paar Songs geschrieben, die erfolgreich waren. Aber dennoch sind Kai [Hansen, Sänger & Gitarrist -- Anm.d.A.], Weiki [Michael Weikath, Gitarrist -- Anm.d.A.] und…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €