Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Max Cavalera gewinnt Rechtsstreit

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Mühlen der Judikative mahlen langsam, aber rechtens. So zumindest sieht es der ehemalige Sepultura– und aktuelle Soulfly-Fronter Max Cavalera. 2014 erschien seine Autobiografie ROOTS, KARMA, CHAOS, in welchem Max auch über Monika Bass, die Ex-Frau von Iggor, Unschönes zu berichten hatte. Daraufhin reichte jene eine Klage wegen übler Nachrede ein und verlangte 1 Million brasilianische Real (aktuell 223.665 Euro) Schmerzensgeld.

Im Wesentlichen ging es dabei um die Passage, ich welcher Max schreibt, dass er Iggors Frau nie mochte und sie als „bitch“ bezeichnet. „Sie sind zum Glück endlich geschieden. Als ich sie zum ersten Mal traf, wollte sie mich abschleppen. Doch ich wollte nichts mit ihr zu tun haben. Mehrere Wochen später war sie dann mit meinem Bruder zusammen.

Das fand ich ziemlich komisch, als ob er nur die zweite Wahl wäre oder etwas in der Art. Es hat mich immer genervt. Aber er hat sich trotzdem in sie verliebt. An der Art und Weise, wie sie mit Iggor sprach, hat mich stets etwas gestört. Sie sagte Sachen wie ,Mein Vater ist reich: Er kann mir ein großes Haus und wundervolles Leben verschaffen. Also streng dich mal etwas an.‘ Und das tat sie vor allen Leuten.

Ich konnte sie nicht ertragen. Und kann es immer noch nicht. Später bekam ich mit, dass sie Managerin von Sepultura wurde. Sie wollte und bekam unbedingt den Job von Gloria. Sie war Zahnarzthelferin! Wie kann aus einer Zahnarzthelferin eine Managerin werden? Unfassbar.“

ROOTS, KARMA, CHAOS bei Amazon

2015 entschied ein Gericht in São Paulo, dass Max 50.000 brasilianische Real (aktuell 11.183,25 Euro) als Aufwandsentschädigung an die Klägerin zahlen sowie seine in drei verschiedenen Publikationen veröffentlichten Kommentare über sie widerrufen solle. Daraufhin legte der Sänger Berufung ein. Seither ruhte der Fall, bis zum 4.10.2019. An jenem Tag wurde die Klage rechtsgültig abgewiesen. Außerdem muss Bass 1% (aktuell 2.236 Euro) der von ihr eingeklagten Summe an Cavalera bezahlen.


teilen
twittern
mailen
teilen
Soulfly: Max Cavalera schreibt an neuer Musik

Max Cavalera wurde während der Lockdown-Zeit offensichtlich des Öfteren von der Muse geküsst. In einem Podcast-Interview mit Armatura erzählte der Musiker nämlich, dass er derzeit viel Inspiration für neue Riffs und Musik habe und deswegen auch fleißig an neuen Kompositionen arbeitet. Diese sollen als Futter für eine neues Soulfly-Album dienen. Cavalera sagte: "Ich höre viel heftiges Zeug. Daher habe ich neue Soulfly-Musik komponiert – hoffentlich für nächstes Jahr. Ich denke, nächstes Jahr werden wir eine neue Soulfly-Platte haben." Noch immer Hunger nach Musik Auf die Frage hin, ob es damals anders für ihn war, Musik zu schreiben und ob er…
Weiterlesen
Zur Startseite