Toggle menu

Metal Hammer

Search

Megadeth: Dave Mustaine wollte Dimebag Darrell anheuern

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das hätte eine verheißungsvolle Paarung ergeben: Offenbar wollte Dave Mustaine einst Dimebag Darrell als Lead-Gitarristen für Megadeth anstellen. Doch leider kam der Deal 1988 mit dem Pantera-Saitenhexer nicht zustande – wegen einer weiteren Personalie. Mustaine hatte gerade Schlagzeuger Nick Menza engagiert, doch Darrell wollte seinen Bruder Vinnie Paul mitbringen.

So hat Mustaine im Interview mit der „Tampa Bay Times“ verraten, dass er Dimebag damals anrief. Eigentlich zielte der US-Reporter mit seiner Frage auf die Ausrüstung der beiden Gitarristen ab, und ob beide sich für die Gitarren und Verstärker des anderen interessiert hätten.

„Ich nicht. Er vielleicht, weil er besser Gitarre als ich spielte und sich viel mehr mit diesem Zeug auseinandersetzte. Aber da ich zugleich ein Band-Leader, Rhythmus-Gitarrist, Lead-Gitarrist und wo weiter bin, habe ich nicht die Möglichkeit, so viel Zeit damit zu verbringen, an meinen Soli zu arbeiten, wie ich es gerne tun würde. Aber ich auch sehr zufrieden mit dem, was ich in meiner Karriere gemacht habe. Und in Bezug auf Darrell: Wenn du die sein Spiel anschaust, ist er ein Monster.

Er ist einer dieser Typen in Trios, der fähig war, den Song am Laufen zu halten, wenn die Rhythmusgitarre weg fällt. Natürlich lief bei den Studioalben eine zusätzliche Spur mit, aber live: Das ist die eigentliche Bewährungsprobe, richtig? Und es war ein Spektakel ihn spielen zu sehen.

Ich habe ihn tatsächlich angerufen und ihn angefragt, ob er in Megadeth spielen will. Das Schicksal hätte einen komplett anderen Lauf genommen, wenn ich angerufen hätte, bevor in Nick Menza angerufen habe. Ich sagte: ‚Hey Darrell, ich suche einen Gitarristen.‘ Und er sagt: ‚Kann ich meinen Bruder mitbringen?‘ Darauf ich: ‚Wer ist dein Bruder?‘ Und er so: ‚Vinnie Paul! Kennst du Vinnie Paul nicht?‘ Er wollte seinen Bruder mitnehmen und mit ihm bei uns spielen. Ich antwortete: ‚Oh Mann, ich habe gerade Nick Menza angestellt.‘ Könnt ihr euch vorstellen, was Vinnie und Darrell zusammen mit mir und David Ellefson ergeben hätten? Das wäre ziemlich cool gewesen.“

warheads on foreheads jetzt bei amazon kaufen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Hellyeah: Neues Album erscheint in Juni

Hellyeah haben ein Veröffentlichungsdatum für ihr sechstes Album bekanntgegeben. Demnach erscheint die Platte am 28. Juni. Die LP wird die letzten Aufnahmen von dem im Juni verstorbenen Vinnie Paul Abbott beinhalten. Der legendäre Musiker wird stark in das Artwork des neuen Werks miteingebunden: Auf Facebook hatten Hellyeah ihre Fans dazu vor einigen Wochen gebeten, Fotos von sich und dem Drummer einzureichen, sodass diese später in das Artwork integriert werden können. Die erste Single mit dem Titel ‘333’ könnt ihr euch hier anhören: https://www.youtube.com/watch?v=v5LFdsxe8Gk "Vinnie hatte ursprünglich die Idee für ‘333’", sagte Sänger Chad Gray zum Song. „Viele Leute denken vielleicht,…
Weiterlesen
Zur Startseite