Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Megadeth: Kiko schlug Marty Friedman als Nachfolger vor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Da hätte sich der Kreis doch richtig schön geschlossen, wenn Saitenhexer Marty Friedman nach seinen jüngsten Reunion-Gastspielen in Tokio und Wacken tatsächlich wieder fest bei Megadeth eingestiegen wäre. Das war zumindest die Wunschvorstellung von Kiko Loureiro, der sich im September 2023 aufgrund familiärer Verpflichtungen gezwungen sah, bei der Thrash-Formation auszusteigen. Letztlich heuerte Dave Mustaine jedoch Teemu Mäntysaari vin Wintersun an.

Ikone Friedman

Im Interview mit Guitar World verriet Kiko: „Tatsächlich habe ich es sogar gegenüber dem Management und Dave erwähnt, dass ich es fantastisch fände, Marty Friedman zurückzuholen. Ich weiß nicht, ob sie darüber oder mit ihm sprechen, aber ich habe das gesagt. Andererseits habe ich darüber hinaus keine Ahnung und will nichts noch komplizierter machen.“ Des Weiteren fand es Loureiro noch wichtig anzuführen, dass er während seiner neun Jahre bei Megadeth herzlich von den Fans aufgenommen wurde.

„Die Fans haben nie etwas Schlechtes über mich gesagt oder sich beschwert, was großartig ist. Aber ich bin ein Fan und habe immer verstanden, dass Marty ein Teil dieser ikonischen Alben wie RUST IN PEACE oder COUNTDOWN TO EXTINCTION ist. Ich verstand, dass Marty der Kerl ist, der dabei half, diesen Sound und diesen Stil zu erschaffen. Von dem Augenblick an, an dem ich bei Megadeth eingestiegen bin, wusste ich, dass die Fans mir Liebe zeigen konnten, ich aber nie höher bei ihnen im Kurs stehen könnte als Marty.“

🛒  MEGADETH-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
40 Jahre METAL HAMMER: Der Internet-Boom in den 90ern

Das Internet kann man sich heute nicht mehr wegdenken. Es ist dermaßen in unserem Alltag angekommen, dass wir Computer und Smartphones selbst für die kleinsten Dinge verwenden. Nachrichten, Musik, Entertainment und Kommunikation – alles findet im Netz statt. Verdammt, selbst diesen Artikel könnte man gerade nicht ohne das Internet genießen. Ein Land vor unserer Zeit Das war aber einmal anders. Es gab eine Zeit, da mussten die Leute noch Telefonnummern in die Tasten tippen, um jemanden zu erreichen. Oder eine Postkarte aus dem Urlaub schicken, statt einer WhatsApp-Nachricht mit einem Bild. Wir reisen zurück in diese Zeit, als das Internet…
Weiterlesen
Zur Startseite