Paradise

METAL HAMMER PARADISE 2015: Aufteilung der Bands, Tagestickets und Warm Up-Programm!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In weniger als zwei Monaten ist es schon so weit: das dritte METAL HAMMER PARADISE steht an! Um die Vorfreude etwas weiter anzuheizen freuen wir uns, euch heute die finale Tagesaufteilung der Bands zu verraten. Aber zuerst gibt es es eine Lineup-Änderung zu vermelden: Die England-Rocker Godsized mussten leider absagen. Mit den belgischen Thrash-Berserkern Bliksem rollt aber würdiger Ersatz an.

Die Band-Aufteilung

Am Freitag lassen es beim diesjährigen METAL HAMMER PARADISE die Progressive-Ikonen Opeth, die Mittelalter-Rocker Subway to Sally, die „Verteidiger des wahren Blödsinns“ J.B.O., die Melodic-Death Legenden At The Gates sowie Moonspell, Truckfighters, The Haunted, The German Panzer, Battle Beast, Dagoba und The Vision Bleak gehörig krachen.

Am Samstag dürfen die Frisuren zu Riffs von Heavy Metal-Institution Black Label Society, den Power-Metal-Veteranen Helloween, Hard Rock Entertainer Danko Jones, den brasilianischen Thrash-Metallern Sepultura, Graveyard, Entombed A.D., Rage, Destruction, Tankard, Gus G., Bullet, Kissin’ Dynamite, Civil War, Imperial State Electric, Bliksem, Lanfear und dem Gewinner des METAL HAMMER PARADISE Bandcontests kräftigst geschüttelt werden. Für letztern Band könnt ihr übrigens noch bis zum 16. Oktober unter bandcontest.metal-hammer-paradise.de abstimmen!

Warm-Up-Programm am Donnerstag

Wer bereits am Donnerstag Bock auf Metal, bekommt in diesem Jahr bei der METAL HAMMER PARADISE Warm-Up Party ordentlich auf die Ohren. Im Witthüs servieren die DJs vom Ballroom Hamburg euch zum Einstieg ein gehöriges Pfund Schwermetall. Ein gebührender Auftakt für zwei Tage Maximum Metal-Genuss.

Tickets und Tageskarten

Ihr möchtet beim METAL HAMMER PARADISE 2015 dabei sein und habt euch noch kein Ticket gesichert? Dann heißt es jetzt schnell sein. Die meisten Unterkunftsvarianten sind bereits ausgebucht. Es können aber noch die letzten Festivaltickets inkl. Übernachtung im 2- oder 3-Raum-Apartments ab EUR 159,- ergattert werden.

Wer sich nur an einem Tag die volle Festivaldröhnung verpassen möchte, kann ab sofort Tagestickets für Freitag und Samstag bekommen. Sie kosten EUR 66,- zzgl. Gebühren und sind online in unserem Ticketshop oder unter 01806 – 853 653* erhältlich.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Zehn Momente, in denen der Band alles egal war

Kündigt eine Band ihren Abschied an, schaut man gerne auf ihre Karriere zurück. So auch bei Slayer, obwohl Tom Araya im Titel-Track des letzten Albums REPENTLESS singt: "Kein Zurückblicken, kein Bereuen, keine Entschuldigungen." Revolver Mag sammelte zehn Momente, in denen Slayer einfach Slayer waren: 1. Die erste US-Tournee Obwohl Slayer bereits viele Konzerte als der US-Westküste mit ihrem 1983er-Debüt SHOW NO MERCY gespielt hatten, ließ sich die Band bis Herbst 1984 Zeit, um den Rest von Nordamerika zu bereisen. Allerdings hatten sie weder Geld, noch einen Manager, und als "Tour-Bus" diente Tom Arayas Chevy Camaro. "Wir schliefen in Kellern und…
Weiterlesen
Zur Startseite