METAL HAMMER präsentiert: Corrosion Of Conformity + Motorowl

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Corrosion Of Conformity haben dieses Jahr etwas zu feiern: das 25. Jubiläum ihres Album-Klassikers DELIVERANCE. Im Rahmen der zugehörigen Tournee verschlägt es die Southern-Sludger um Pepper Keenan im Juli nach Essen und Aschaffenburg. Mit NO CROSS NO CROWN (2018) hat das Quartett sein jüngstes Studiowerk ebenfalls im Gepäck.

Die US-Metaller gehören seit fast vier Jahrzehnten zu den genreprägendsten Bands. Nachdem die 1982 in Raleigh, North Carolina gegründete Hardcore-Truppe sich Ende der Achtziger Jahre durch die Hinzunahme des Sängers und Gitarristen Pepper Keenan mehr dem Rock und Metal zuwendet, feiert sie erste Erfolge außerhalb des Untergrunds. BLIND (1991) gilt vor allem wegen seines von Keenan gesungenen MTV-Hits ‘Vote With A Bullet’ als Genre-Klassiker. Und C.O.C. gehen mit Soundgarden auf große Europa-Tour. 1994 gelingt Keenan, Gitarrist Woody Weatherman, Bassist Mike Dean und Drummer Reed Mullin mit DELIVERANCE ein Klassiker.

Reunion zur Kult-Besetzung

Sie erweitern ihren Southern Metal mit Classic Rock-Elementen. Die Single ‘Clean My Wounds’ wird zum Radio-Hit, das Album erreicht in den USA beinah Goldstatus.  Nach dem letzten Album mit Keenan, IN THE ARMS OF GOD (2005), konzentriert sich dieser auf seine andere Band Down (unter anderem mit Ex-Pantera-Sänger Phil Anselmo), während der Rest als Trio 2012 und 2014 zwei weitere Alben herausbringt. Seit 2015 ist das legendäre Line-up aus den Neunzigern nun wieder vereint.

NO CROSS NO CROWN ist demzufolge auch das Album-Comeback für Pepper Keenan im Corrosion Of Conformity-Universum. „Wir haben uns Zeit gelassen und nicht unter Druck gesetzt“, verrät Keenan. „Das Ganze hat echt Spaß gemacht, als hätten wir Demos in einem Studio aufgenommen. Wir haben gleichzeitig geschrieben und aufgenommen und Parts aus den alten Zeiten genommen, die wir für gut befunden haben, ohne Angst, einen Schritt zurück zu machen. Auf diese Weise hat sich das Album quasi selbst geschrieben.“

Selbstverständlich war sich die Band bewusst, dass jedes C.O.C.-Album mit Keenan am Mikro analysiert, geprüft und mit den Kultalben DELIVERANCE und WISEBLOOD (1996) verglichen werden würde. „Das war bei mir die ganze Zeit im Hinterkopf“, gesteht Keenan. „Die größte Herausforderung für mich war, Songs mit derselben Attitüde und vom selben Kaliber zu schreiben, wie wir sie bisher geschaffen haben. Ich wollte nicht als 50-Jähriger rausgehen und ein mittelmäßiges Werk abliefern.“ Dass das auf keinen Fall geschehen ist, beweisen die euphorischen Presse- und Fan-Reaktionen auf NO CROSS NO CROWN.

METAL HAMMER präsentiert:

Corrosion Of Conformity + Motorowl

  • 04.07. Essen, Turock
  • 05.07. Aschaffenburg, Colos-Saal

Karten zur Tour unter www.metal-hammer.de/tickets.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kerry King feiert Geburtstag zum Tourneestart

Kerry King hat dieser Tage allen Grund zum Feiern! Der Slayer-Gitarrist feierte am Montag seinen 60. Geburtstag auf der Eröffnung der FROM HELL I RISE-Europatour im Poppodium 013 in Tilburg in den Niederlanden. Seinen Fans feuerte er dabei fast das gesamte neue Album sowie einige altbekannte Slayer-Nummern entgegen. Kerry King spielt Europa-Debüt mit neuer Band Wie schon im Studio und den drei absolvierten US-Konzerten, gibt Kerry King auch live sein neues Material mit prominenter Unterstützung von Sänger Mark Osegueda (Death Angel), Gitarrist Phil Demmel (ehemals Machine Head), Schlagzeuger Paul Bostaph (Slayer) und Bassist Kyle Sanders (Hellyeah) zum Besten. Aufgenommen wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite