Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Metallica am Ende, FBI contra Metal-Website, Machine Head spielen SUPERCHARGER komplett

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es gibt einen Tag im Jahr, an dem geht alles schief. Es ist kein Freitag der 13.,  sondern fast immer der 1. April. Im Jahr 2012 waren die Hiobsbotschaften im Metal vor allem:

Metallica lösen sich nach 30 Jahren auf. Sie werdena allerdings neue Projekte aufziehen – James Hetfield mit Dave Mustaine (Megadeth), Lars Ulrich mit Marilyn Manson, der stinkwütende Rob Trujillo will zu den Suicidal Tendencies zurück, während Kirk Hammet doch nochmal mit Lou Reed kooperieren werde. Das zumindest erklärte ultimate-guitar.com.

– Bevor sich Metallica auflösen, werden sie anscheinend noch ihr Orion-Festival spielen. Allerdings hätten sie gerade Insane Clown Posse bestätigt, erklärten metalinsider.net.

– Judas Priest sollen neue Pläne haben – eine epische Compilation – während Machine Head ausgerechnet ihr von Fans nicht gerade gemochtes Album SUPERCHARGER komplett aufführen wollen. Außerdem werde Dani Filth, Sänger von Cradle Of Filth, in der Verfilmung von „Der Hobbit“ mitspielen. So schrieb es zumindest metalunderground.com.

– Die Website metal-archives.com soll eigenen Aussagen zufolge Probleme mit dem FBI haben, das die Seite aufgrund illegaler Aktivitäten erstmal sperrte.

– J.B.O. erklärten über ihre Website, dass die Telekom ihre so heißgeliebte Magenta-Farbe wiederhaben will. In Zukunft werden J.B.O. wohl auf Grün umsteigen.

Bevor an dieser Stelle aber Verzweiflungsschreie für Aufruhr sorgen, brechen wir die Hiobsliste ab und freuen uns, dass gestern der 1. April war. Also doch alles nur Unsinn. Oder…?

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: Rob Halford über die einstige Anklage

Es geschah vor 30 Jahren: Judas Priest sahen sich in Reno, Nevada, mit einer Anklage konfrontiert. Angeblich wäre die Band verantwortlich dafür, dass sich 1985 zwei Jugendliche selbst umgebracht hatten. Im Song ‘Better By You, Better Than Me’ von STAINED CLASS (1978) sei die unterschwellige Botschaft "Do it" versteckt. Diese habe die zwei Jugendlichen dazu verleitet, sich eine Schrotflinte ans Kinn zu setzen und abzudrücken. Der 19-jährige James Vance sah am 23.12.1985 seinem besten Freund Ray Belknap dabei zu, wie dieser sich mit einer Kaliber 12 Flinte auf einem Friedhof nahe Reno, Nevada, erschoss. Dann setzte Vance bei sich selbst…
Weiterlesen
Zur Startseite