Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metallica: Diese Songs gab es bei den Shows zum 40. Jubiläum

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Anlässlich ihres 40. Band-Jubiläums haben Metallica am vergangenen Freitag, den 17. Dezember sowie am vergangenen Sonntag, den 19. Dezember zwei riesige Shows in ihrer Heimatstadt San Francisco gespielt. Im Nachgang ist nun bekannt geworden, welche Lieder James Hetfield und Co. an den beiden Abenden dargeboten haben. Die kompletten Setlists findet ihr unten.

Neben den üblichen Verdächtigen und Tracks, die auf keinen Fall fehlen dürfen wie ‘Creeping Death’, ‘One’ oder ‘Master Of Puppets’ reichten Metallica auch einige Stücke an, die sie eher selten spielen. Zum Beispiel gab es am Freitag, den 17. Dezember zum ersten Mal überhaupt live ‘Fixxxer’ zu hören. Am Sonntag gingen die „Four Horsemen“ sogar noch weiter und hievten unter anderem ‘I Disappear’, das Diamond Head-Cover ‘Am I Evil?’ und ‘Bleeding Me’ in die Setlist.

Die Setlist der Metallica-Show am 17.12.2021:

Intro:

  • It’s A Long Way To The Top (If You Wanna Rock’n’Roll) (AC/DC song)
  • The Ecstasy Of Gold (Ennio Morricone-Song) (mit Jason Momoa als Stimme aus dem Off)
  1. Hit The Lights
  2. Creeping Death
  3. Trapped Under Ice
  4. Welcome Home (Sanitarium)
  5. Orion
  6. The Shortest Straw
  7. One
  8. Sad But True
  9. Nothing Else Matters
  10. King Nothing
  11. Fixxxer (Live-Debüt)
  12. Breadfan (Budgie-Cover)
  13. No Leaf Clover
  14. Frantic
  15. The Day That Never Comes
  16. Spit Out The Bone
🛒  S&M² VON METALLICA JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Die Setlist der Metallica-Show am 19.12.2021:

Intro:

  • It’s A Long Way To The Top (If You Wanna Rock’n’Roll) (AC/DC song)
  • The Ecstasy Of Gold (Ennio Morricone-Song) (mit Tom Morello als Stimme aus dem Off))
  • Hardwired-Intro
  1. Hardwired
  2. The End Of The Line (zum ersten Mal live seit 18.11.2010)
  3. Dirty Window (zum ersten Mal live seit 10.12.2011)
  4. I Disappear (zum ersten Mal live seit 10.08.2013 August)
  5. Am I Evil? (Diamond Head-Cover) (zum ersten Mal live seit 05.12.2011)
  6. The Memory Remains
  7. Fuel
  8. Bleeding Me (zum ersten Mal live seit 07.12.2011)
  9. Wasting My Hate (zum ersten Mal live seit 07.12.2011)
  10. The Unforgiven
  11. Enter Sandman
  12. Harvester Of Sorrow
  13. Master Of Puppets
  14. Fade To Black
  15. Whiplash
  16. Seek & Destroy

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: Wegen diesem Album spiele ich Gitarre

Für viele Gitarristen ist Slash von Guns N’ Roses der Auslöser dafür, selbst in die sechs Saiten greifen zu wollen. Doch auch Saul Hudson, wie der Lockenkopf mit bürgerlichen Namen heißt, hat einmal ganz vorne angefangen. Im Interview mit Dave Cobb bei Apple Music's Southern Accents Radio hat der Musiker nun verraten, was ihn dazu inspiriert hat, selbst mit dem Gitarrespielen zu beginnen. Initialzündung So hat Slash wegen DISRAELI GEARS, dem zweiten Studiowerk der All-Star-Gruppe Cream um Eric Clapton, Ginger Baker und Jack Bruce, initial zur Gitarre gegriffen. Die Platte erschien 1967 und enthält Rock-Klassiker wie ‘Sunshine Of Your Love’…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €