Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metallica: Kein Bass auf AND JUSTICE FOR ALL wegen Burn-out

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Bass-Sound auf …AND JUSTICE FOR ALL von Metallica ist bekanntlich so gut wie nicht vorhanden. Darüber, warum dieses klangliche Missgeschick geschehen ist, ranken sich diverse Spekulationen. Pikant ist gewiss, dass es Jason Newsteds erste Platte bei den „Four Horsemen“ als Nachfolger des 1986 verstorbenen Bassisten Cliff Burton ist. Doch Hetfield, Lars Ulrich und Kirk Hammett hatten wohl keinesfalls vor, ihrem Neuling eins auszuwischen oder dergleichen, wie „Papa Het“ in einem Interview mit „So What!“ klarstellt.

So habe Newsted Metallica wohl sogar auf den miesen Bass-Sound angesprochen. „Ich weiß nicht mehr, was meine damalige Antwort war, aber das Album war quasi fertig. Es drehte sich darum zu sagen: ‚Pfeif auf ihn, erteilen wir ihm eine Abfuhr.‘ Das ist sicher. Wir wollten die am besten klingende Platte, die wir machen konnten. Das war unser Ziel. Wir waren ausgebrannt und total durch. Wir wechselten ständig zwischen zwischen Auftritten und dem Album-Mix. Und auf der Bühne trugen wir keinen Gehörschutz, gar nichts. 

Kein Clinch mit Newsted

Und das gehst du zurück ins Studio, und dein Gehör ist hinüber. Wenn deine Ohren keine Höhen mehr hören können, wirst du es hochdrehen. Also haben wir die Höhen immer mehr und mehr aufgedreht – und urplötzlich waren die Tiefen weg. Ich weiß, dass das eine größere Rolle spielte als irgendeine Schikane oder böses Blut gegenüber Jason, ganz sicher. Wir waren durch, wir waren ausgebrannt.“

…and justice for all (remastered) jetzt bei amazon ordern!

Die 2018 erschienene remasterete Neuauflage von …AND JUSTICE FOR ALL wäre eigentlich eine tolle Gelegenheit gewesen, diesen Missstand zu beheben. Doch offensichtlich hatten Metallica daran kein Interesse. Schade eigentlich.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ein Prozent der Gesamtbevölkerung Finnlands war beim Metallica-Konzert

Update: Mit ihrer ausverkauften Show am 16. Juli in Hämeenlinna in Finnland hatten Metallica es geschafft, einen ganzen Prozentsatz der Bevölkerung des Landes  zu versammeln. Einen professionellen Videomitschnitt des gesamten Konzertes gibt es nun zu sehen. Die Band hatte eine knapp zweieinhalbstündige Spielzeit, in der sich das Publikum an insgesamt 18 Songs der Metal-Helden erfreuen konnte. Diese Songs spielten Metallica in Hämeenlinna: Hardwired The Memory Remains Disposable Heroes The God that Failed The Unforgiven Here Comes Revenge Moth Into Flame Sad but True No Leaf Clover Frantic One Master of Puppets For Whom the Bell Tolls Creeping Death Seek & DestroyEncore:…
Weiterlesen
Zur Startseite