Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Heute: Alex Benjamin, Winona Oak

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Metallica, Slayer & mehr: Alles zum Record Store Day 2015

von
teilen
twittern
mailen
teilen


An diesem Samstag, dem 18. April 2015, ist es wieder so weit: Es ist Record Store Day! Der Treffpunkt für Neugierige, Vinyl-Enthusiasten und Sammelwütige hält auch dieses Jahr wieder besondere Veröffentlichungen und Aktionen wie spezielle Instore Gigs bereit. Wir informieren euch über alles Wichtige.

Der Record Store Day

Der Record Store Day (RSD) entstand, als der US-Versandhandelangestellte Chris Brown durch den Free Comic Book Day die Eingebung erhielt, etwas ähnliches für Vinyl-Läden aufzuziehen. Nach Erarbeitung eines Konzepts zusammen mit Freunden wurde daraufhin 2007 der erste Record Store Day ausgerufen.

Seitdem hat sich der Record Store Day zu einem jährlichen Groß-Event für Plattenläden und Vinylsüchtige entwickelt, der jedes Jahr, mit Unterstützung musikalischer Prominenz, besondere und exklusive Vinyl-Veröffentlichungen anbietet und an dem international mehr als 2000 Fachhändler, meist mit besonderen Vorort-Aktionen, teilnehmen.

Klickt euch oben durch die Galerie mit Rock- und Metal-relevanten Record Store Day-Veröffentlichungen

Diskussion um den Record Store Day

Ein wiederkehrende Kritik am Record Store Day macht sich im Wesentlichen an zwei Punkten fest. Wie Rolling Stone vermeldet, werden auch 2015 wieder vorab und für stolze Summen RSD-Releases auf Auktionsplattformen wie eBay angeboten – beispielsweise Everytime I Dies SALEM-EP für aktuell 130,84 Euro. Eigentlich sollen die Veröffentlichungen nur exklusiv bei den teilnehmenden Plattenläden erhältlich sein.

Zum anderen berichtete z.B. The Quietus, dass die große Nachfrage während des Record Store Days jährlich die Auftragsbücher der wenigen verbliebenen Presswerke überfordert, wodurch kleine Labels geschädigt werden, deren Bestellungen nur nachrangig und dadurch mit teils erheblicher Verzögerung umgesetzt werden.

Auf der anderen Seite stellt der Record Store Day den umsatzstärksten Tag für unabhängige Plattenläden dar und lenkte seit seinem Bestehen – wenn auch zunächst nur für einen Tag des Jahres – wieder größeres Augenmerk auf Plattenläden, deren Anzahl seit Jahren schwindet.

Klickt euch oben durch die Galerie mit Rock- und Metal-relevanten Record Store Day-Veröffentlichungen


teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 22.05. mit Mountaineer, Biest, Sodomisery u.a.

Mountaineer Schon der Beginn stellt eindrucksvoll unter Beweis, welch variable Gestalt der zwischen Post, Sludge, Shoegaze und verträumtem Pop umhergeisternde Stil des Sextetts annehmen kann: Mal erhebt sich verstörender Lärm, dann wieder reißt der dunkle Himmel auf und... (hier weiterlesen) https://www.youtube.com/watch?v=t1dqMXSXnIQ Biest Zugegeben, Titel und Artwork der Platte wirken zunächst etwas abgedroschen. Und, ja, auch in einigen Song-Texten findet sich die ein oder andere Plattitüde – das lässt sich bei deutschen Texten vermutlich nicht gänzlich vermeiden. Bei genauerem Hinhören kann man dem norddeutschen Quintett jedoch recht kreativen und gleichermaßen geradlinigen Wortgebrauch zuschreiben. Das komplette Review findet ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=srS5huhu0Yw Sodomisery…
Weiterlesen
Zur Startseite