Metallica-Songs auf Video-Spiel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer sich wundert, warum Metallica-Songs noch nie in Video-Spielen auftauchten, bekommt jetzt die Begründung: Weil die Macher immer nur einen Festpreis gezahlt haben, aber keine so genannten Royalties.

Bei Royalties wird dem Künstler das Geld nach der Nutzung seines intellektuellen Eigentums gezahlt – also unter anderem danach, wie oft zum Beispiel das betreffende Spiel verkauft wird.

Auf diese Bedingung von Metallica, Roayalties anstelle eines Festpreises zu zahlen, gingen die Macher von Guitar Hero III und Rock Band jetzt ein, so dass die Metal-Götter ihre Klassiker ‚One‘ und ‚Enter Sandman‘ freigaben.

Was sagt ihr dazu?
* Ist das nur fair, denn es geht ums Prinzip und das geistige Eigentum der Band?
* Oder stellen sich Metallica wie schon damals bei Napster einfach nur extrem an?

Weitere Artikel zum Thema:
+ Metallica geben Update auf neues Album
+ Neues Buch über Metallica fertig
+ Metallica in MASTER OF PUPPETS Laune

teilen
twittern
mailen
teilen
Lars Ulrich (Metallica): "72 SEASONS ist unser Corona-Album"

Am gestrigen Montag, den 28. November haben Metallica die Bombe platzen lassen und ihr neues Album für nächstes Jahr angekündigt. 72 SEASONS erscheint am 14. April 2023. Nun hat Schlagzeuger Lars Ulrich im Interview in "The Howard Stern Show" über die kommende Platte geplaudert (siehe Video unten). Demnach sei das Werk ihre Pandemie-Platte. Von langer Hand geplant "Wir haben die vergangenen eineinhalb Jahre an einem neuen Album gearbeitet", gab der Metallica-Trommler zu Protokoll, "an unserer Corona-Lockdown-Platte. Und dabei haben wir alle zum ersten Mal in unserer Karriere eine Sache gemacht: Wir haben nie wirklich darüber geredet. Also anstatt 'Hey, es…
Weiterlesen
Zur Startseite