Toggle menu

Metal Hammer

Search

Mötley Crüe heizen Reunion-Gerüchte an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mötley Crüe haben bekanntlich im Jahr 2015 ihre Abschiedstournee absolviert. Im Vorhinein haben Vince Neil, Tommy Lee, Mick Mars und Nikki Sixx sogar einen Vertrag unterzeichnet, der ihnen verbietet, noch einmal als Mötley Crüe auf Tour zu gehen. Doch nun hat das Quartett Gerüchte einer möglichen Reunion angeheizt, indem es eine Online-Petition via Twitter mit dem Kommentar „Das ist interessant…“ geteilt hat. Der Post ist inzwischen leider schon wieder gelöscht worden.

In der „Bring Mötley Crüe Back“-Petition schreibt der Initiator „Motley Mann“: „Nachdem ich den Replay-Button beim ‘The Dirt’-Film kaputt gekriegt habe, ist mir nun klar, dass der einzige Weg, meinen Drang nach der Crüe zu erfüllen, der ist, euch Jungs wieder auf die Straße zu bekommen. Ich weiß, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine bin. Euer Film hat euch noch einmal ins Rampenlicht gebracht und eine ganze neue Generation an Crüeheads hervorgebracht, die ein naturgegebenes Recht haben, euch auf der Bühne zu sehen. 

Einmal nicht aufgepasst…

Wenn die sich im Umlauf befindenden Gerüchte über eine Rückkehr von Mötley Crüe wahr sind, dann lasst die Petition es erhärten. Die neuen Fans brauchen eine neue Tournee. Bitte kommt zurück.“

Die Gerüchte, von denen hier die Rede ist, beziehen sich auf eine Aussage von Mark DiDia, seines Zeichens Manager von The Black Crowes. Die Rocker haben sich ebenfalls jüngst wiedervereint. Jedenfalls verplapperte sich DiDia offenbar in der Radiosendung „The Howard Stern Wrap-Up Show“, wo er er folgendes sagte: „Es kommt eine Tour mit Mötley Crüe, Poison und Def Leppard. Rage Against The Machine gibt es wieder. AC/DC kommen. Nächstes Jahr wird es eine Menge Rock da draußen geben. Rock wird nicht gestreamt, aber es passiert etwas. Ich denke, die Leute vermissen Gitarren, Bass und Schlagzeug.“

🛒  shout at the devil von mötley crüe jetzt bei amazon bestellen!

Wenn man also Mark DiDia beim Wort nimmt, könnte er nicht nur die Mötley Crüe-Reunion ausgeplaudert haben, sondern auch eine bislang unbekannte Tour von AC/DC, deren Fans schon sehnsüchtig auf Neuigkeiten hinsichtlich eines neuen Albums und einer Konzertreise mit Sänger Brian Johnson warten. Warten wir am besten erstmal, was die jeweiligen Bands offiziell über ihre eigenen Kanäle ankündigen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Nikki Sixx über seinen Umzug aufs Land

Im "Lipps Service With Scott Lipps"-Podcast spricht Mötley Crüe-Bassist Nikki Sixx über seinen kürzlichen Umzug in die ruhige und ländliche Provinz Wyoming. Der Outdoor-orientierte Lebensstil im bevölkerungsärmsten US-Bundesstaat stellt keinen Vergleich zu seinen bisherigen Sitten im südkalifornischen Westlake Village dar. Dort verbrachte der Musiker die letzten vier Jahrzehnte seines Lebens. Nun war es Zeit für eine Veränderung und Nikki Sixx erklärt, wieso: „Meine Frau Courtney und ich haben unser Haus in Kalifornien verkauft. Wir haben alle unsere Möbel und Autos verkauft. Nur die Sachen, die uns wichtig waren, haben wir behalten. Die haben wir nach Wyoming verschifft, und einige Sachen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €