Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Musiker gegen Mobbing: AUAB veröffentlichen neuen Song ‚Hero‘

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Projekt Artists United Against Bullying (AUAB) wurde von Paulo Mendonca und Peter Iwers (ehemals In Flames und Cyhra, bei denen Iwers im Mai ausstieg) geboren. Mobbing ist leider ein allgegenwärtiges Thema und hat seit dem Aufkommen der Sozialen Medien schlimme Ausmaße angenommen.

Doch nicht nur dort, sondern auch auf Schulhöfen, in Umkleidekabinen, Büros und selbst in Bands werden Einzelne terrorisiert und schikaniert, darum ist Aufmerksamkeit oberste Pflicht.

„Natürlich ist Mobbing als solches nicht immer leicht zu erkennen, doch wenn wir uns das Problem stets vor Augen halten und über unsere Probleme sowie die der anderen Betroffenen sprechen, gibt es eine Chance zur Veränderung. Mit AUAB möchten wir auf das Problem aufmerksam machen und den Menschen bewusst machen, welche Folgen das Mobbing für die Opfer hat.“

Peter Iwers + Jeff Scott Soto

Iwers und Mendonca möchten mit AUAB die Sichtweise vertreten, dass alle Menschen gleich viel wert sind – und mit ihrer Liebe zur Musik wollen sie Leute darauf aufmerksam machen.

„Unser Ziel ist es, Menschen ein Forum zu bieten, wo sie ihre Geschichten und Erlebnisse austauschen und gleichzeitig Hilfe erhalten können. Man muss kein Held sein – es reicht, ein Freund zu sein, der den Schmerz wegwäscht.“

Hört hier ein Interview mit Peter Iwers inklusive einem Sample von ‚Hero‘:

🛒  ‚Hero‘ jetzt bei Amazon kaufen

‚Hero‘ wurde von Peter Iwers, Paul Mendonca und Jeff Scott Soto geschrieben und handelt davon, dass man kein Held sein muss, um sich gegen Mobbing einzusetzen. Der Song wurde im Fredman Studio (Göteborg) aufgenommen, der Gesang in Los Angeles.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Studien belegen: Gitarristen wirken auf Frauen attraktiver

Der Verdacht existiert schon seit Anbeginn der Gitarrenmusik, nun wollen Forscher ihn bestätigt haben: Männer mit Gitarren wirken auf Frauen attraktiver. Wie Guitar World berichtet, wurden im Rahmen einer neuen Studie der französischen Universite de Bretagne-Sud 300 Frauen im Alter von 18 – 22 Jahren von einem 20-jährigen Mann auf der Straße angesprochen und nach ihren Telefonnummern gefragt. In einem Drittel der Fälle trug der Proband dabei eine Gitarre mit sich herum, bei den nächsten 100 weiblichen Befragten hatte er keine weiteren Utensilien bei sich und im letzten Drittel hatte er eine Sporttasche dabei. Das Ergebnis: Mit Gitarre konnte der…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €