Mustaine: Ellefson ist kein Gründungsmitglied von Megadeth

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Aussage, die Megadeth-Frontmann Dave Mustaine jetzt in einem Interview mit dem Radiosender realrock993.com tätigte, führt wohl dazu, dass die Wikipedia– und Encyclopaedia Metallum-Einträge dieser Welt neu geschrieben werden müssen.

Auch Radiomoderator Kirby Ray meinte zu wissen, dass sowohl Mustaine als auch Bassist David Ellefson bei der Gründung von Megadeth beteiligt gewesen seien:

Ich weiß, dass du und Dave Ellefson die Band gegründet haben. Ich kann mir vorstellen, dass eure Freundschaft heute wohl größer ist als je zuvor.“ Worauf Dave Mustaine ihn korrigierte:

Das stimmt nicht. Megadeth war schon gegründet, lange bevor ich David Ellefson überhaupt kannte. Der Name Megadeth kam zwar nie auf, bevor Dave und ich uns trafen. Aber es gab einen Bassisten vor Dave.“

Wer war dieser Bassist, der scheinbar statt Dave Ellefson Megadeth mitbegründete? Oder handelt es sich bei der Behauptung Mustaines, einziges noch verbleibendes Gründungsmitglied der Thrash-Veteranen zu sein, lediglich um eine weitere Station auf dem Egotrip des Musikers?

teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Mustaine bereut, James Hetfield geschlagen zu haben

Megadeth-Chef Dave Mustaine, der den Schock um seinen Metallica-Rausschmiss vor etwa 40 Jahren offenbar noch immer nicht überwinden kann, rekapitulierte die gemeinsamen elf Monate mit der Band erneut. Diesmal sollte insbesondere die Beziehung zwischen Mustaine und James Hetfield thematisiert werden – eine „Freundschaft“, die nicht lange währte. Hassliebe Für eine Rubrik des Revolver Magazins war es Fans kürzlich möglich gewesen, Fragen direkt an den Musiker zu stellen. Unter Bezugnahme auf ein weit verbreitetes Video von James Hetfield, in dem der Metallica-Frontmann einem Publikum in Brasilien erzählt hatte, dass er sich „unsicher“ fühlen würde, jedes Mal, bevor er die Bühne betreten würde,…
Weiterlesen
Zur Startseite