Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Myspace vor Comeback als iTunes-Klon

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Vor etwa einem Jahr sollte ein Relaunch dem einstigen Netzwerk-Riesen Myspace wieder auf die Sprünge helfen. Eine Kreativplattform sollte es werden, ein ernstzunehmender Facebook-Konkurrent in Sachen Musik und Videos. Der Schuss ging nach hinten los. Myspace wurde für 35 Millionen US-Dollar verkauft und kämpft weiter gegen sinkende Nutzerzahlen. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

Der neue Eigentümer Specific Media hat (erneut) Großes vor. Ein weiterer Relaunch soll die Plattform wieder konkurrenzfähig machen – geht dem großen Gegner Facebook dabei aber geschickt aus dem Weg.

Myspace soll sich laut Specific Media an Musikverkaufs- und Streamingplattformen wie iTunes, Spotify und Vevo orientieren. Die seit jeher engen Bande und Partnerschaften zur Musikwirtschaft, zu Plattenfirmen und unabhängigen Künstlern sollen der Seite genügend Schubkraft verleihen. Noch in diesem Jahr soll das neue MySpace an den Start gehen.

Ein letztes Aufbäumen oder doch endlich der richtige Schritt zu einem lukrativen und erfolgreichen Musiknetzwerk?

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Soundgarden haben via Facebook von Cornells Tod erfahren

Der Streit zwischen den verbleibenden Soundgarden-Mitgliedern und Vicky Cornell geht in die nächste Runde. Im Kern geht es um folgendes: Die Musiker werfen der Witwe von Chris Cornell vor, Aufnahmen zurückzuhalten, die auf das Konto der gesamten Band gehen und die sie dringend für ein neues Album brauchen. Vicky wiederum wirft Soundgarden vor, Tantiemen, die ihr und den Kindern zustehen, zurückzuhalten und behauptet, ihr Mann sei der alleinige Komponist der Aufnahmen. In einem neuen Klageschreiben gibt die Band nun an, über die sozialen Medien vom Tod Cornells erfahren zu haben. Darin heißt es: "Am 17. Mai flog Chris nach Detroit, um…
Weiterlesen
Zur Startseite