Nach Raubzug: Obscura bitten Fans um Hilfe

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aktuell befinden sich die Technical Death-Metaller Obscura an der Seite von Persefone und Disillusion auf Europatournee, nachdem die ursprünglich für 2021 angesetzten Termine ausgefallen waren. Glück hatten sie mit ihrer Rückkehr auf die Bühnen der europäischen Konzertstätten allerding nicht unbedingt. Kurz nach dem Beginn ihrer langersehnten Tournee wurden die Musiker ausgeraubt.

Hauptsächlich soll Tour-Equipment entwendet worden sein, darunter eine weiße ESP Flying V Gitarre. Die Diebe sollen einen Spind von Obscura aufgebrochen und die Gegenstände gestohlen haben.

Obscura bitten um Unterstützung

Während die örtlichen Behörden den Fall nun aufgenommen haben und sich um die Angelegenheit kümmern, wenden sich Obscura an die Fangemeinde und bitten um Mithilfe:

„Liebe Freunde und Fans,

wir befinden uns aktuell auf Europa-Tournee und haben soeben erfahren, dass in unsere Kabine eingebrochen wurde. Neben Backline-Equipment und Produktionsteilen wurde auch eine sehr auffällige weiße ESP Flying V gestohlen. (…) Die Beamten wurden einbezogen und die Polizei ermittelt, während wir diese Nachricht schreiben.

Wenn jemand von euch einen Hinweis auf die entwendete ESP erhalten sollte, schickt uns bitte eine Mail. Die Seriennummer des Geräts ist registriert und wir werden dafür sorgen, dass derjenige, der dieses Gerät gestohlen hat, Konsequenzen zu spüren bekommt.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Robb Flynn klärt auf, wieso Machine Head nicht auf Festivals spielen

Da Machine Head für gewöhnlich nicht zu jenen Bands zählen, derer man sich an sommerlichen Abenden unter freiem Himmel auf Festivals erfreuen kann – so haben zumindest die vergangenen acht Jahre Machine Head-Festival-Historie bewiesen –, erstaunte es umso mehr, dass die Band im August 2022 einen Überraschungsauftritt beim Bloodstock Open Air in Großbritannien geliefert hatte. Kurz darauf sprach Machine Head-Sänger und -Gitarrist Robb Flynn mit Oran O'Beirne von Bloodstock TV über das Set. „Für mich geht es in der Musik um eine Verbindung – es geht darum, eine Verbindung zu den Menschen herzustellen. Das ist grundsätzlich unser Ziel bei allem,…
Weiterlesen
Zur Startseite