Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Netflix zeigt Dokumentation über Lemmy Kilmister

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Dokumentation ‘Lemmy’ über den legendären Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister ist absoluter Kult und für jeden Metal-Fan Pflicht!

Der Film gibt Einblick in das Leben des Musikers und zeigt einmalige Interviews und Szenen aus dem ganz und gar nicht alltäglichen Alltag des im Dezember 2015 im Alter von 70 Jahren verstorbenen Rickenbacker-Liebhabers. Wer es bisher verpasst hat sich den Streifen zu Gemüte zu führen oder wem es nach einer Wiederholung beliebt, hat nun die Möglichkeit genau das über Netflix zu tun. Der Streaming-Riese für Filme und Serien hat sich nämlich jüngst der Dokumentation ‘Lemmy’ angenommen und für alle Nutzer zugänglich gemacht.

Wer noch eine bebilderte Anregung dazu benötigt, möge sich hier den Trailer zur Doku ansehen:

Official Lemmy Movie Teaser auf YouTube ansehen

 

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Nikki Sixx, Rob Zombie & John 5 kollaborieren als L.A. Rats

Mit L.A. Rats hat sich eine neue Supergruppe formiert. Darin zusammengetan haben sich Bassist Nikki Sixx (Mötley Crüe), Sänger Rob Zombie, Gitarrist John 5 (Rob Zombie, Marilyn Manson) und Drummer Tommy Clufetos (Ozzy Osbourne, Black Sabbath, Rob Zombie). Das Quartett hat den Geoff Mack-Klassiker ‘I've Been Everywhere’ von 1959 für die ab 25. Juni zu sehende Netflix-Eigenproduktion ‘The Ice Road’ gecovert (siehe Lyric-Video unten). Stimmungsvolle Sounds Es ist nicht das erste Mal, dass die Mitglieder der L.A. Rats miteinander kooperieren. Schlagzeuger Tommy Clufetos hat auf den zwei Rob Zombie-Alben EDUCATED HORSES (2006) und HELLBILLY DELUXE (2010) getrommelt, und John 5…
Weiterlesen
Zur Startseite