Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nicht Kindgerecht: Motherfucker-Skandal um Five Finger Death Punch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wenn Kinder die Metal-Vorliebe ihrer Eltern teilen, ist das eine tolle Sache. Sollte die Liebe zur harten Musik jedoch so weit gehen, dass ein kleines Mädchen vor Tausenden von Menschen dazu gedrängt wird, die Zeile „burn motherfucker burn“ zu singen?

Vor kurzem tauchte ein Video im Internet auf, dass genau diesen Fall zeigt: Die neunjährige Olivia Douglas ist mit ihrem Vater auf einem Five Finger Death Punch-Konzert und wird von Sänger Ivan Moody während des Songs „Burn MF“ auf die Bühne geholt. Als dieser will, dass sie die Zeile „burn motherfucker burn“ singt, schaut sie verunsichert zu ihrem Vater, der alles vom Bühnenrand aus filmt, und bleibt stumm. Moody umarmt sie und sagt „Come on, gorgeous, you know the words“. Olivia, die von der ganzen Situation nicht sonderlich begeistert scheint, sagt dennoch kein Wort.

>>> Five Finger Death Punch sind für die METAL HAMMER AWARDS 2014 nominiert. Stimmt JETZT für sie ab! <<<

Nun hagelt es von allen Seiten Kritik, dass sowohl Olivias Vater als auch die Band das Mädchen in solch eine Situation gebracht haben, der sie sichtbar hilflos gegenüberstand. Ebenfalls steht zur Debatte, ob man ein Kind dazu ermutigen sollte, Schimpfwörter zu benutzen.

Während die Band zu dem Vorfall bis jetzt noch nichts zu sagen hatte, rechtfertigte sich Vater Mark Douglas laut britischem Metal Hammer mit den Worten: „Es ist ein schlimmes Wort, ja. Es ist ein Wort. Mehr nicht. Jeder flucht. Sie geht jeden Donnerstag in die Kirche und nimmt Klavierunterricht. Sie ist ein normales Kind – sie liebt nur Metal.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Five Finger Death Punch: Alle Infos zum Album F8

F8 ist das Folgewerk des im Jahr 2018 erschienenen Five Finger Death Punch-Albums AND JUSTICE FOR NONE, welches in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 der Offiziellen Album Charts einstieg. In den USA kletterte das Album auf Platz 4 der Billboard Top 200 Album Charts und landete auf Platz 1 der meistgestreamten Hard Rock / Heavy Metal Alben des Jahres. ‘Inside Out’ Mit ‘Inside Out’ veröffentlichten Five Finger Death Punch einen der persönlichsten Songs ihrer bisherigen Karriere inklusive offiziellem Lyricvideo, wobei das neue Album F8 gleichzeitig einen Meilenstein innerhalb der Band-Historie markieren wird. https://www.youtube.com/watch?v=FsNzdKLKsKQ Five Finger Death Punch-Gitarrist…
Weiterlesen
Zur Startseite