Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nightmarer: Exklusive Songpremiere von ‘Skinner’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Simon Hawemann und Paul Seidel, beide bei War From A Harlots Mouth aktiv, taten sich 2014 mit John Collett (Gigan) zusammen, um unter dem Banner Nightmarer der Dissonanz, Zerstörung und Massivität zu preisen.

Erstes Ergebnis dieser Arbeit war die 2016er-EP CHASM, die gute Kritiken ernten konnte. Nun soll endlich das Debütalbum namens CACOPHONY OF TERROR folgen, das die alptraumhaften Visionen der Musiker in ebensolchen, extremen Metal umsetzt.

„Unsere erste Song-Veröffentlichung Skinner ist gleichzeitig das erste Stück, das wir für dieses Album geschrieben habe. Es vermittelt einen klaren Eindruck des Abgrunds, den CACOPHONY OF TERROR darstellt.

Dieses Album handelt von Paranoia und Selbstzerstörung, ohne ein Licht am Ende des Tunnels. Skinner wuchtet in trostloser Hoffnungslosigkeit, doch es ist lediglich der Auftakt zu weitaus schlimmeren Dingen, die noch folgen werden…“

Hört hier exklusiv die Songpremiere von Skinner:

Tracklist CACOPHONY OF TERROR

  1. The Descent (1:36)
  2. Stahlwald (3:31)
  3. Skinner (4:38)
  4. Bleach (3:59)
  5. Cave Digger (3:25)
  6. Fetisch (4:46)
  7. Tidal Waves of Terror (3:23)
  8. Ceremony of Control (4:48)
  9. Death (4:52)
  10. Swansong (1:27)

Gesamtspielzeit: 35:23

Line-up:

  • John Collett: Gesang
  • Simon Hawemann: Gitarre
  • Paul Seidel: Schlagzeug
  • S. Braunschmidt: Bass (Studiomusiker)

LESERPOLL 2017 – Abstimmen und fette Preise gewinnen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Skálmöld: Exklusiver Album-Stream von SORGIR

Das treibende 'Ljosid' eröffnet den Reigen, und sofort stellt sich mit epischen Chören, den rauen Vocals von Björgvin Sigurðsson und hartem Riffing der richtige Viking Metal-Spirit ein: Skálmöld sind wieder da! SORGIR (Review siehe hier), das sechste Album der Isländer, zeugt von der Reife einer Band, der mühelos der Spagat zwischen Respekt vor den Traditionen des Viking Metal und einer ganz eigenen Klangfarbe gelingt. Epische Melodien, folkloristische Elemente und schroffe Passagen ­gemahnen an die spröde Schönheit der isländischen Heimat von Skálmöld, denen hier mit Stampfern wie 'Gangari' oder dem fesselnden Epos 'Mara' der ganz große Wurf gelungen ist! Hört SORGIR…
Weiterlesen
Zur Startseite