Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Nightwish-Bassist Marco Hietala spricht über ehemaligen Sängerin Tarja Turunen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

So mancher Fan vermisst die alte Nightwish-Sängerin Tarja Turunen, deren Opern-Gesang eines der wichtigsten Merkmale der Band war. In einem kürzlich geführten Interview erinnert sich Bassist Marco Hietala an sie – mit positiven und negativen Aussagen.

Anfangs sei die Zusammenarbeit herovorragend gewesen, weil jeder extrem bodenständig war. Schlimm sei es erst geworden, als Tarja zu sehr auf ihren Ehemann gehört habe. „Sie dachten, sie könnten die Regeln bestimmen. So war es aber nun mal nicht.“

Nachdem Tarja dann vor die Tür gesetzt wurde, war es nicht einfach, eine Nachfolgerin zu finden. Bewerbungen habe es zwar viele gegeben, doch die meisten seien zu unerfahren gewesen. Bis Anette Olzon auftauchte: „Sie klang, als hätte sie ihren Stil gefunden. Sie hatte Energie und eine tolle Stimme,“ erinnert sich Marco Hietala.

Außerdem freut sich der Nightwish-Bassist auf die Arbeit am nächsten Album. Dann könne die Band direkt als neue Einheit loslegen, anstatt einen Neustart mit Orientierungsphase abhalten zu müssen, wie noch bei DARK PASSION PLAY (2007).

Weitere Nightwish-Artikel:
+ Nightwish-Sängerin Anette Olzon und Kollegen äußern sich zum tränenreichen Konzert-Abbruch
+ Nightwish-Sängerin Anette Olzon verlässt weinend die Bühne
+ Pain veröffentlichen Video zu ‘Follow Me’ mit Anette Olzon (Nightwish) als Gastsängerin

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Horror im Heavy Metal: Eine unsterbliche Freundschaft

Alice Cooper legte sich auf der Bühne unter eine Guillotine; sein Kopf rollte. Lordi und GWAR sieht man nicht ohne ihre von Horrorfilmen inspirierten, unglaublich aufwändigen Kostüme. Iron Maiden haben stets Edward the Head, kurz: Eddie, das wohl erfolgreichste Maskottchen der Musikgeschichte, im Schlepptau. Außerdem zeigen unzählige Cover-Artworks Tote, manchmal Untote, Biester und Monster. Ghost um Papa Emeritus IV gehen sogar noch einen Schritt weiter und würdigen auf einigen ihrer Covers wegweisende Horrorfilme wie „Salem's Lot – Brennen muss Salem“, „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ und „Das Schweigen der Lämmer“. Eins steht fest: Heavy Metal und Horror pflegen eine…
Weiterlesen
Zur Startseite