Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Nightwish: Neues Album ist gemischt und gemastert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nightwish sind — zumindest aus rein musikalischer und produktionstechnischer Sicht — komplett fertig mit ihrem neuen Studiowerk. Wie Bandboss Tuomas Holopainen und Co. in den Sozialen Medien vermeldeten, ist die Platte mittlerweile sowohl gemischt als auch gemastert. Erscheinen soll der Longplayer voraussichtlich Ende dieses Jahres.

„Unser zehntes Album ist jetzt gemischt und gemastert“, schreiben Nightwish, und posten überdies ein Foto aus dem Studio, auf dem neben Holopainen auch Sound-Techniker Tero Kinnunen, Misch-Ingenieur Mikko Karmila und Master-Ingenieur Mika Jussila zu sehen sind. „Danke euch, Tero, Mikko und Mika, für mehr als 25 Jahre an gemeinsamen Abenteuern, Musik und Freundschaft. Wir haben es wieder geschafft!“ Zuletzt hatte Schlagzeuger Kai Hahto im Interview mit dem Tuonela Magazine in Aussicht gestellt, dass die kommende Scheibe wieder heavier ausfallen wird — unter anderem als der Vorgänger HUMAN. :II: NATURE. von 2020.

Neuer Schwung

„Zumindest wird es nicht das Gleiche sein wie HUMAN. :II: NATURE. Lasst es mich so ausdrücken, dass wir auf dem neuen Album zu den härteren Dingen zurückkehren. Aber es werden auch wieder viele neue Winde wehen — sozusagen. Es wird also verschiedene neue Elemente geben. Aber natürlich ist es immer noch Nightwish. So haben wir gewiss wieder einmal das große Symphonieorchester zum anstehenden zehnten Album zurückgeholt. Es wird aufregend sein — und auch ziemlich anspruchsvoll zu spielen.“

🛒  HUMAN. :II: NATURE. BEI AMAZON ORDERN!

Darauf aufbauend wollte Laureline Tilkin wissen, ob Hahto auf gewisse Weise froh sei, dass er die neuen Lieder derzeit noch nicht live spielen muss. Nightwish legen bekanntlich gerade eine Live-Auszeit ein. Frontfrau Floor Jansen ist überdies kürzlich zum zweiten Mal Mutter geworden. „Nein, nein, nein, ganz im Gegenteil“, erwidert Kai. „Ich würde es liebend gerne live spielen. Aber hoffentlich wird die Zeit kommen, wenn wir wieder rausgehen. Zuerst laden wir allerdings die Batterien auf. Natürlich ist es schön, zu Hause bei den Kindern, der Frau und den Hunden zu sein. […] Ich denke, mir wird nicht langweilig werden. Denn ich habe eine Menge Dinge im Hinterkopf.“

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Exodus gehen im Mai ins Aufnahmestudio

Exodus werkeln derzeit an neuen Lieder für den Nachfolger ihres 2021er-Werks PERSONA NON GRATA. Laut Frontmann Steve "Zetro" Souza müssten die US-Thrasher jetzt eigentlich schon ins Studio gehen. Doch das Songwriting ziehe sich noch. "Ursprünglich sollten wir am 1. März im Studio loslegen, aber wir können das einfach nicht übers Knie brechen. Es muss von sich aus passieren. Daher denke ich, dass es eher gegen Mitte Mai geschehen wird." Noch mittendrin Bezüglich der musikalischen Richtung des kommenden Exodus-Longplayers kann Zetro momentan noch nicht wirklich Auskunft geben. "Ich habe noch nichts davon gehört, was sie schreiben. Es beginnt für gewöhnlich bei…
Weiterlesen
Zur Startseite