Toggle menu

Metal Hammer

Search

Nirvana: Dave Grohl über das NEVERMIND-Cover-Debakel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dave Grohl, ehemaliger Nirvana-Schlagzeuger, sagt, er sei offen für die Idee, das Cover von NEVERMIND für spätere Neuauflagen zu ändern. In einem Gespräch mit der Sunday Times spricht er über die Anklage von Spencer Elden, der behauptet, das auf dem Foto abgebildete Baby zu sein. Ferner behauptet Elden, dass das Cover des Kult-Albums, auf dem ein Baby nach einem Dollarschein greift, gegen das Bundesgesetz über Kinderpornografie verstoße und eine sexuelle Ausbeutung von Kindern darstelle.

In einem neuen Interview mit Vulture wurde Grohl gefragt, wie er aktuell zu den Behauptungen des Anklägers Spencer Elden stehe. Grohl scheint die Angelegenheit inzwischen nicht mehr allzu ernst zu nehmen und auch die Öffentlichkeit zeigt sich augenrollend und schulterzuckend.

„Ich weiß nicht wirklich, wie ich mich dazu noch äußern soll“, erzählt Grohl. „Ich habe noch nicht allzu viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken. Mir geht es so wie den meisten Leuten: Ich muss der Sache widersprechen. Das ist alles, was ich sagen werde.“ Zudem erwähnt er, dass Spencer Elden sogar ein NEVERMIND-Tattoo auf seiner Haut trägt… Was das Drama seinerseits nur noch absurder macht.


[News vom 04. Oktober 2021]: Zum weiteren Vorgehen in diesem Fall sagt Dave Grohl: „Ich habe viele Ideen, wie wir das Cover ändern sollten. Aber wir werden sehen, was passiert. Wir werden es euch wissen lassen. Ich bin mir sicher, dass uns etwas Gutes einfallen wird.“ Was den Ausgang des Rechtsstreits angeht, macht er sich keine allzu großen Sorgen. „Ich denke, es gibt viel mehr, worauf man sich freuen kann. Es gibt mehr im Leben, als sich in solchen Dingen zu verzetteln“, erklärt er. „Und zum Glück muss ich mich nicht um den Papierkram kümmern.“

Nirvana am Pranger

Einen Monat nach Einreichung seiner Klage verlangte Elden, der inzwischen 30 Jahre alt ist, dass seine Genitalien von „allen zukünftigen Album-Covern“ anlässlich des 30. Jubiläums der Platte „entfernt“ werden. Spencer Eldens Anwälte sagten, dass sie planen, das Gerichtsverfahren fortzusetzen, um „unserem Klienten die lang ersehnte Privatsphäre und Würde zurückzugeben.“ Weiter hieß es: „Wir bitten die Nirvana-Angeklagten inständig, das Unrecht ihrer Vergangenheit wiedergutzumachen, indem sie den Schaden, den sie angerichtet haben, anerkennen und das Bild von Mr. Eldens Genitalien von weiteren Reproduktionen von NEVERMIND entfernen. Denn hinter jedem Cover steht eine Person, die um die Wiederherstellung ihrer Privatsphäre bittet.“

Eine Deluxe-Neuauflage von NEVERMIND zum 30. Jubiläum soll am 12. November 2021 erscheinen. Vorbestellungen für das Set zeigen das Album noch mit dem Original-Cover.

🛒  NEVERMIND-Neuauflage bei Amazon bestellen

teilen
twittern
mailen
teilen
Esmé Biancos Klage gegen Marilyn Manson wird fortgesetzt

Die britische Schauspielerin und Burlesque-Tänzerin Esmé Bianco gehört zu den zahlreichen Frauen, die den Schock-Rocker Marilyn Manson wegen sexuellen Missbrauchs, Vergewaltigung und/oder diverser körperlicher und psychischer Übergriffe anklagen. Während viele Anschuldigungen durch ihr plötzliches und vermehrtes Auftauchen von der Öffentlichkeit kritisch beäugt und teilweise gerichtlich abgewiesen wurden, setzt sich Biancos Anklage gegen Manson durch und das Gerichtsverfahren kann fortgesetzt werden. Mansons Anwälte versuchten zwar, Esmé Biancos Klage wegen Verjährung abzuweisen, kamen mit dem Argument vor dem Richter allerdings nicht durch. Dieser erklärt: „Eine vernünftige Jury konnte zu dem Schluss kommen, dass die Auswirkungen von Warners angeblichen skrupellosen Handlungen, einschließlich der wahrgenommenen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €